Am 23. März im Life House Band Contest zum 42. Stemweder Open Air Festival

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

„Reineke Fuchs“ ist eine der vier Bands, die im Life House in Stemwede-Wehdem auftreten. Foto: JFK„Reineke Fuchs“ ist eine der vier Bands, die im Life House in Stemwede-Wehdem auftreten. Foto: JFK

Stemwede-Wehdem. Der 16. Band Contest mit vier interessanten Nachwuchsbands findet am Freitag, 23. März, ab 20 Uhr im Life House in Stemwede-Wehden statt. Den Gewinnern dieses Wettbewerbs, der vom Verein für Jugend, Freizeit und Kultur in Stemwede (JFK) veranstaltet wird, winkt als Hauptpreis der Auftritt auf dem 42. Stemweder Open Air Festival am 17. und 18. August,

Aus zahlreichen Bewerbungen wurden insgesamt vier Bands mit ganz unterschiedlichen musikalischen Schwerpunkten ausgewählt. Es spielen: The Travelling Stone (Modern Rock aus Bad Essen), Reineke Fuchs (Pop und Indierock aus Osnabrück) Endstation (Deutscher Punkrock aus Diepholz/Vechta) und 2big2fail (Doom aus Bramsche/Bielefeld)

Mit ihrer Gründung im Jahr 2012 legten „The Travelling Stone“ ihren Grundstein und haben sich seitdem moderne Rockmusik mit einer kleinen Gratwanderung in die bewährten Elemente des „Classic-Rocks“ auf die Fahne geschrieben. Nach einer zweijährigen Pause feierten sie im März 2017 ihr Comeback mit einem Auftritt bei Jan Böhmermanns „Neo Magazin Royale“.

Pop und Indierock

„Reineke Fuchs“ sind die vier Osnabrücker Musiker Julian (Gesang, Gitarre), Jannik (Gitarre), Ric (Bass) und Aaron (Drums), sowie der Fuchs. Sie sorgen für eine außergewöhnliche Mischung aus tanzbarem Pop und Indierock. Als Singersongwriter-Duo von Julian und Jannik gegründet, hört man noch immer ihre Wurzeln aus der Musik heraus. Ein besonderes Highlight ist der waschechte Fuchs, der die Musiker auf Schritt und Tritt begleitet und auch seinen Teil zu der Bühnenshow beiträgt.

Gegründet wurde „Endstation“ im Jahr 2017 in Eydelstedt. Aus dem allabendlichen Treffen zum Jammen ging relativ schnell hervor, dass es doch sehr gut harmoniert und man unbedingt darauf aufbauen wolle. Nachdem ein Jahr lang fleißig gebastelt wurde, ging „Endstation“ mit ihren eigenen punkig angehauchten Deutschrockstücken im Januar 2018 das erste Mal an die Öffentlichkeit.

Ein Crossdoom-Projekt

„2big2fail“ ist ein Crossdoom-Projekt von Musikern, die durch ihren Herzrythmus störenden downtuned Rock machen welches die Erde zum Beben bringt. Das Projekt besteht aus vier Hauptmusikern, die aber diversen Gastmusikern während des Auftritts eine Doom-Bühne bieten. „It’s gonna be loud!“, verspricht der JFK.

Karten sind an der Abendkasse erhältlich. Für Informationen steht das Life House, Telefon 05773/991401, zur Verfügung.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN