Anna Schneider wird 95 Jahre Aus dem fernen Sibirien nach Bohmte gekommen

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Jubilarin Anna Schneider mit dem stellvertretenden Ortsbürgermeister Mathias Westermeyer (links) und Ortsbürgermeister Thomas Rehme. Foto: Rainer WestendorfJubilarin Anna Schneider mit dem stellvertretenden Ortsbürgermeister Mathias Westermeyer (links) und Ortsbürgermeister Thomas Rehme. Foto: Rainer Westendorf

Bohmte. Ihren 95. Geburtstag feierte am Donnerstag Anna Schneider, Blumenstraße in Bohmte. Die Jubilarin lebt bei ihrem Sohn Victor und Schwiegertochter Nadja.

Geboren wurde Anna Schneider am 1. März 1923 in Saratow an der Wolga. Unter Stalin wurden die Wolgadeutschen nach Zentralasien und Sibirien deportiert. Anna Schneider wuchs in Sibirien auf. Sie arbeitete viele Jahre in der Fischwirtschaft.

Anfang der 1990er Jahre kam sie mit einem Teil ihrer Familie in die Bundesrepublik. Heute gibt es zwei Familienzweige – in Deutschland und in Sibirien, wie ihr Sohn erläutert. Gemeinsam mit ihrem mittlerweile verstorbenen Ehemann zog Anna Schneider drei Kinder auf. Neun Enkel und fünf Urenkel komplettieren heute die Familie.

Blumen und Präsentkorb

Glückwünsche in Namen der Ortschaft Bohmte sprachen Ortsbürgermeister Thomas Rehme und sein Stellvertreter Mathias Westermeyer aus. Einen Blumenstrauß und einen Präsentkorb hatte beide ebenfalls für die rüstige Jubilarin mitgebracht. Auch Gemeindebürgermeister Klaus Goedejohann kam, um der Jubilarin zu gratulieren und alles Gute zu wünschen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN