Schilder warnen vor Betreten Kein Schlittschuhlauf im Naturschutzgebiet Ochsenmoor

Zutritt verboten: Das gilt im Ochsenmoor auch bei Minusgraden. Foto: Martin NobbeZutritt verboten: Das gilt im Ochsenmoor auch bei Minusgraden. Foto: Martin Nobbe

lori/nokem Lemförde. Obwohl die gefrorene Wasserfläche Eisläufer lockt: Das Naturschutzgebiet Ochsenmoor darf auch im Winter nicht betreten werden.

Die Temperaturen bleiben dauerhaft unter dem Gefrierpunkt und verwandeln die Seenplatte des Ochsenmoors bei Lemförde derzeit in eine einzige Eisfläche. Sie lockt offenbar immer wieder Wintersportler an, die das Gebiet zum Eislaufen nutzen.

Betreten verboten

Doch das Betreten ist verboten: Beim Ochsenmoor mit seinen rund 1000 Hektar handelt es sich um ein Naturschutzgebiet, unter anderem für verschiedene Vogelarten. Flora und Fauna sollen dort auch bei Minusgeraden ihre Ruhe haben. Deshalb warnen eigens angebrachte Schilder in diesen Tagen vor dem Betreten des Gebietes.