Kandidatur 2019 angekündigt Thomas Rehme will Bohmtes Bürgermeister werden

Von Rainer Westendorf


Bohmte. Thomas Rehme will 2019 für das Amt des hauptamtlichen Bürgermeistes in der Gemeinde Bohmte kandidieren. Das teilte Rehme auf der Versammlung der SPD im Gasthaus Riemann, Bohmterheide, mit. Rehme ist Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion, Ortsbürgermeister in Bohmte sowie Vorsitzender der Gemeinderatsfraktion der Sozialdemokraten.

Die Bürgermeisterwahl findet voraussichtlich am 26. Mai 2019 statt – falls an diesem Tag wie derzeit geplant auch die Europawahl durchgeführt wird. Es soll also parallel abgestimmt werden. Die Wahl des Osnabrücker Landrats sowie einige weitere Bürgermeisterwahlen im Landkreis sind ebenfalls für dieses Datum vorgesehen. Die Amtszeit des künftigen Bürgermeisters beginnt dann a m 1. November 2019.

Überraschende Entscheidung

In Bohmte wird es auf jeden Fall einen neuen hauptamtlichen Bürgermeister geben, denn Amtsinhaber Klaus Goedejohann hatte vor Kurzem erklärt, nicht erneut zur Verfügung zu stehen. „Von dieser Entscheidung waren alle überrascht, auch die CDU selbst...“, merkte Helmut Buß, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Gemeinde Bohmte, auf der Versammlung an. Soll eine überparteiliche Findungskommission einen gemeinsamen Kandidaten präsentieren? Diese Frage habe sich gestellt, so Buß. Die SPD habe sich aber dagegen ausgesprochen. „Wir haben schon einen Kandidaten“, so die Antwort. Dass sich Thomas Rehme um das Bürgermeisteramt bewirbt, sei natürlich nicht überraschend, auch nicht für die Christdemokraten in der Gemeinde Bohmte, so Helmut Buß. Schließlich war Rehme bereits 2011 der SPD-Kandidat für das Amt und hatte knapp gegen Klaus Goedejohann verloren. Dieser erhielt damals 52,9 Prozent; Rehme 47,1 Prozent.

Beifall für die Entscheidung

Die SPD hat also einen Bewerber für das Amt gefunden. Die Erklärung Rehmes begleiteten die die Teilnehmer mit Beifall. Offiziell gekürt werden muss Rehme dann noch von einer Parteiversammlung. Helmut Buß zeigte sich zuversichtlich, dass der SPD-Bewerber die Wahl im kommenden Jahr für sich entscheidet. „Thomas Rehme hat die Fähigkeiten und das Renommee für die Kandidatur. Wir haben so gute Chancen wie noch nie“, so der Vorsitzende.

Die Diskussion beschleunigt

Die Mitteilung Klaus Goedejohanns, 2019 nicht erneut anzutreten, habe die Diskussion beschleunigt, sagte Thomas Rehme. „Die Bürger fragen, was macht Ihr denn jetzt?“ Die SPD musste folglich reagieren. Rehme wies darauf hin, dass in der Kommunalpolitik in Bohmte Beschlüsse im Konsens mit Ratskollegen und Bevölkerung getroffen würden. „Wir wollen fair über Parteigrenzen hinaus zusammenarbeiten.“