Entscheidung Freitag mitgeteilt Bohmter Bürgermeister kandidiert 2019 nicht erneut

Der Bohmter Bürgermeister Klaus Goedejohann beim Neujahrsempfang 2017 im Gemeindehaus St. Johann in Bohmte. Foto: Karin KemperDer Bohmter Bürgermeister Klaus Goedejohann beim Neujahrsempfang 2017 im Gemeindehaus St. Johann in Bohmte. Foto: Karin Kemper

pm/kem Bohmte. Das Jahr 2017 beginnt in der politischen Gemeinde Bohmte mit einem Paukenschlag: Der hauptamtliche Bürgermeister Klaus Goedejohann verkündet am Freitagabend seine Entscheidung, im Herbst 2019 nicht noch einmal für das Amt zu kandidieren.

Klaus Goedejohann schreibt: „Auf diesem Wege möchte ich mitteilen, dass ich nach Ablauf meiner aktuellen Amtszeit, die bis zum 31. Oktober 2019 dauert, nicht erneut als Kandidat für das Amt des hauptamtlichen Bürgermeisters der Gemeinde Bohmte zur Verfügung stehen werde. Dieses habe ich am Freitagabend dem Vorstand und der Fraktion der CDU in einer gemeinsamen Sitzung mitgeteilt. Diese Mitteilung möchte ich unmittelbar im Anschluss an die Sitzung allen Fraktionen und Gruppen im Rat sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeinde Bohmte per E-Mail zukommen lassen.

2003 erstmals gewählt

Am Ende meiner aktuellen Wahlzeit habe ich insgesamt fast 17 Jahre als Bürgermeister in der Gemeinde Bohmte gearbeitet. Zuvor habe ich bereits fünf Jahre als stellvertretender Gemeindedirektor die Geschicke der Gemeinde Bohmte mit begleitet, bevor ich am 1. Januar 2003 erster hauptamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Bohmte wurde. Die Arbeit hat mir dabei immer sehr viel Spaß und Freude bereitet und so ist es immer noch.

Gute Entwicklung

Ich werde auch weiterhin bis zum Ende meiner Amtszeit mit vollem Einsatz für die Gemeinde Bohmte und ihre drei Ortschaften Bohmte, Herringhausen-Stirpe-Oelingen und Hunteburg unterwegs sein. Schließlich gibt es mit den verschiedenen Projekten im Bereich der Kindertagesstätten und Schulen, dem anstehenden Breitbandausbau und der zunehmenden Digitalisierung, der Ausweisung weiterer Wohnbau- und Gewerbegebietsflächen, der k onkreter werdenden Entwicklung am Hafen in Leckermühle und der Dorfentwicklung in der ganzen Gemeinde Bohmte noch eine Reihe an Dingen weiter zu verfolgen. Die Gemeinde Bohmte hat sich in den verschiedensten Bereichen sehr positiv entwickelt.

Wunsch nach Veränderung

Nach so einer langen Zeit an der Spitze der Gemeinde Bohmte ist für mich nun der Wunsch nach einer beruflichen Veränderung deutlich geworden. Ich bin mir sicher, dass es viele spannende berufliche Herausforderungen geben wird, ohne dass bei mir hierzu schon konkrete Vorstellungen bestehen. Mir ist wichtig, meine Entscheidung frühzeitig öffentlich zu machen, um den beteiligten Akteuren ausreichend Zeit zu geben, die Weichen für die Zeit ab November 2019 zu stellen.

Richtiger Zeitpunkt

2019 ist für mich auch der richtige Zeitpunkt. Die Verwaltung ist nach einem gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erarbeiteten Organisationsprozess und einer Reihe von personellen Veränderungen sehr gut aufgestellt. Die Einrichtungen der Gemeinde Bohmte wie die Kindergärten und Schulen, die Bücherei, die Bäder, der Bauhof, die Feuerwehren, die Friedhöfe können sich sehen lassen und verfügen über gute räumliche Voraussetzungen und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit Engagement bei der Sache sind.

Gemeinsames Bemühen

In der Politik hat man sich in den letzten Jahren nach der Bürgermeisterwahl 2011 angenähert und nach gemeinsamen Kompromissen gesucht, nachdem davor doch sehr aggressive und teils persönlich verletzende Wahlkämpfe geführt worden sind. Der Weg des gemeinsamen Bemühens zeigt an vielen Stellen positive Ergebnisse.

Ich freue mich auf die verbleibende Zeit der Zusammenarbeit mit meinen Kolleginnen und Kollegen bei der Gemeinde Bohmte, die ein wertvolles Gut sind, und auf die weitere Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen im Rat.

Nicht umsonst heißt es, alles hat seine Zeit. Ich hoffe auf Ihr und Euer Verständnis für meine persönliche Entscheidung, die in den letzten Wochen und Monaten gereift ist, und auf weitere Unterstützung bei meiner Arbeit in und für die Gemeinde Bohmte.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN