Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Tag der offenen Tür am Sonntag Bissendorf: Voller Einsatz rund ums Feuerwehrhaus

Von Johanna Kollorz | 09.07.2014, 16:57 Uhr

Am Sonntag ist am Feuerwehrhaus Bissendorf jede Menge los. Von 11 bis 18 Uhr laden die „Floriansjünger“ um Ortsbrandmeister Oliver Eckl, unterstützt durch die Jugendfeuerwehr und ihre Partner, zum Tag der offenen Tür.

„Deine Feuerwehr erleben“, lautet das Motto, unter dem die rund 60 aktiven Kräfte der Ortsfeuerwehr Bissendorf die Öffentlichkeit über die vier berühmten Einsatzbereiche Löschen, Retten, Bergen und Schützen informieren möchten. Bei der Fahrzeug- und Geräteschau wird auch die große Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Schledehausen vor Ort sein und darf von den Besuchern unter die Lupe genommen werden.

Ein Löschangriff mit echtem Feuer, technische Hilfeleistungen beim Verkehrsunfall, Atemschutzübungen und der Umgang mit Gefahrengut versprechen erlebnisreiche Eindrücke. Mit etwas Glück dürfen die Besucher während der Vorführungen nicht nur zuschauen, sondern auch selbst das ein oder andere Gerät ausprobieren. „So kriegen die Leute ein Gespür für unsere Ausrüstung. Etwa dafür, was für ein Gewicht gestemmt werden muss, wenn Schere und Spreizer zum Einsatz kommen“, sagt der stellvertretende Ortsbrandmeister Michael Schmidt.

Neues Sonderfahrzeug

In voller Aktion können die Besucher nicht nur die leistungsfähigen Fahrzeuge und die technischen Geräte der Feuerwehr erleben, sondern auch die des Deutschen Roten Kreuzes. Das DRK wird mit dem sogenannten „GW-San“ sein neues lastwagengroßes Sonderfahrzeug präsentieren. Zudem bringt es einen Einsatzleitwagen mit und wird ein Versorgungszelt aufbauen. Einsteigen und ausprobieren heißt es außerdem in einem Überschlagsimulator der Polizei.

Neben Infos zur Brandschutzerziehung, Wasserspielen für Kinder und einer Kletterwand des Arbeitskreises Sucht können sich die Besucher am Tag der offenen Tür natürlich auch stärken. Auf dem Programm stehen Pfeffersteaks, Pommes und Bratwurst vom Grill sowie Kaffee, selbst gebackener Kuchen und Getränke.

Kommt der Eiswagen?

„Wir hoffen auf Sonnenschein und reges Interesse und würden uns besonders freuen, alle Nachbarn und Neu-Hinzugezogenen bei uns begrüßen zu können“, betont Ortsbrandmeister Oliver Eckl. „Bei schönem Wetter wird auch der Eiswagen kommen“, fügt er hinzu. So lassen sich sicher auch Kinder und Jugendliche für den Einsatz der Bissendorfer Feuerwehr begeistern.