Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Schützenfest 2016 Bei den Wissinger Schützen regiert ein Kaiserpaar

Von Johanna Kollorz, Johanna Kollorz | 27.06.2016, 17:01 Uhr

Zugegeben: Das Wetter beim Schützenfest in Wissingen hätte besser sein können. Doch wozu hat die Vereinigung von 1921 ein großes, solide gebautes Schützenhaus? Am Ende der dreitägigen Feier zählte vor allem eins: dass nach einem Jahr ohne König mit Ulrich und Christine Bosse sogar ein Kaiserpaar regiert.

Mit dem Wetter hatten die Wissinger Schützen Pech. Beim „Family-Day“ am Samstag blieb die Hüpfburg angesichts anhaltender Schauer eingepackt. Sonntag kam diese zur Freude der kleinen Gäste aber noch zum Einsatz. Auch von den 140 gepackten Kindertüten blieben nur 20 unverkauft.

„Zum Auftakt am Freitag hatten wir noch relativ viel Glück. Sowohl das Gaudischießen, als auch die anschließende Sommersause wurden gut angenommen“, sagt Pressewart Peter Rebber. Auch Samstag sei die Feier mit der neuen Live-Band Music for Fun bis tief in die Nacht gegangen. Durch den ersten Umzug kamen die Grünröcke zuvor mit ein paar wenigen Regentropfen.

Sonne am Sonntag

Der Umzug am Sonntag erfolgte bei herrlichstem Sonnenschein. Mangels amtierenden Königs fanden die Stärkung mit Erbsensuppe und der anschließende Umtrunk vor der Grundschule Wissingen statt. Am Vortag wurden die beiden Königsresidenten der Kinder besucht und Süßigkeiten ausgegeben.

Weiterlesen: Bissendorfer Thron bleibt frei – Wissinger Schützenfest 2015 mit strahlender Kinderkönigin

Präsident schießt den Vogel ab

Am Sonntagnachmittag wurde die traditionelle Kaffeetafel durch Live-Musik der Blaskapelle Bissendorf-Holte und des Spielmannszugs Stockum-Lüstringen versüßt. Schon mit dem 73. Schuss brachte Präsident Ulrich Bosse um 16.23 Uhr beim Königsschießen den Rumpf zu Fall.

Weiterlesen: Wissinger Schützen treffen sich zur Generalversammlung

Mit einem dreifach donnernden „Horrido“ wurden der neue Kaiser und seine Gemahlin Christine entsprechend früh im Saal gefeiert. „Das ist ein guter Abstand für die Regentschaft. Jetzt geben wir noch einmal richtig Gas!“, sagte das gut gelaunte Ehepaar, das vor 27, beziehungsweise 20 Jahren schon einmal als König und Königin aktiv war.

Hofstaat

Als Adjutanten bestellten die Frischgekrönten Armin und Susanne Bosse. Als Hofadjutanten fungieren fortan Michael und Frauke Noß. Als zweites Hofadjutanten-Paar wurden schließlich Kai und Iris Leonard durch Sportleiter Axel Brockhoff verkündet.

Weiterlesen: Schützenverein Wissingen feiert 90-jähriges Bestehen

Letzterer erlebte vor dem traditionellen Kommando „Nach vorne wegtreten!“ selbst eine Beförderung: Gemeinsam mit Dieter Junge wurde Axel Brockhoff zum Generalmajor erhoben. Hans-Jürgen Jasbinek und Herbert Schafstall dürfen fortan den Titel Oberfeldwebel tragen. Parallel zum erfolgreichen Achtelfinale der Deutschen Fußballnationalmannschaft klang das dreitägige Fest schließlich gesellig aus.