Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Ortsdurchfahrt gesperrt 650000 Euro für Sanierung der Landesstraßen in Schledehausen

Von PM. | 17.07.2014, 18:31 Uhr

In der Ortsdurchfahrt Schledehausen der Landesstraßen 85 und 87 („Neue Straße“/ „Wulftener Straße“) beginnen am Montag, 21. Juli, Arbeiten zur Erneuerung des Fahrbahnbelages. Die teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit.

Die Erneuerungsmaßnahme erstreckt sich vom Kreuzungsbereich der beiden Landesstraßen etwa zwei Kilometer in Richtung Wehrendorf sowie etwa anderthalb Kilometer in Richtung Wulften, aufgeteilt in mehrere Bauabschnitte im Schutze von Vollsperrungen.

Der erste Bauabschnitt unter Vollsperrung beginnt am 21. Juli auf der L85 („Neue Straße“) von der Kreuzung mit der L87/K327 bis zur Einmündung der „Gramberger Straße“ (K326) und dauert voraussichtlich bis Ende Juli.

Danach wird ab Anfang August der zweite Bauabschnitt von „Gramberger Straße“ bis zur Einmündung „Maschweg“ für voraussichtlich eine Woche voll gesperrt.

Eine Umleitung ist für beide Fahrtrichtungen über die „Wulftener Straße“ (L87), die „Ostercappelner Straße“/ „Schledehauser Straße“ (L105) zur B51/65 bis nach Leckermühle und von dort weiter über die B 65 in Richtung Wehrendorf eingerichtet. Während der Vollsperrungen bleiben für die direkten Anwohner und die ortsansässigen Gewerbebetriebe – soweit es der Baufortschritt zulässt – die Zufahrten aufrechterhalten; über kurzfristig erforderliche Sperrungen wird direkt informiert.

Sofern Bushaltestellen aufgrund der Sperrungen nicht angefahren werden können, sind die Aushänge an den betroffenen Haltestellen zu beachten.

Im Anschluss an die Erneuerung L85 „Neue Straße“ werden die Bauarbeiten auf der L87 „Wulftener Straße“ aufgenommen, hierfür erfolgt jedoch eine gesonderte Mitteilung. Die Fertigstellung der Gesamtmaßnahme ist für Mitte September vorgesehen. Die vom Land Niedersachsen getragenen Baukosten betragen laut Mitteilung rund 650000 Euro.

Heute beginnen zudem in der Ortsdurchfahrt Wehrendorf Umbauarbeiten im Bereich der Einmündung der Landesstraße 85 (Bohmter Straße). Der Knotenpunkt erhält eine Ampelanlage, wofür auf der Landesstraße eine zusätzliche Linksabbiegerspur gebaut werden muss. Dies geschieht im Schutze einer Vollsperrung der L85 zwischen der B65 und der Mittellandkanalbrücke, die ab Montag, 21. Juli, eingerichtet ist.