Ein Artikel der Redaktion

Näher dran Bissendorfer Polizei rückt ins Zentrum

Von Bärbel Recker-Preuin | 21.07.2012, 09:45 Uhr

Die Polizei muss nah dran sein, denn Präsenz bedeutet Bürgernähe, Sicherheit und Hilfe im Ernstfall. Mit ihrem Umzug in das Zentrum des Ortsteiles Bissendorf wird diese Bürgernähe optisch deutlicher als bisher. Die Polizei bezog Räume im Gebäude der Sparkasse an der Osnabrücker Straße.

Eine C-Lage gibt es in Bissendorf nicht, in dieser Gemeinde sei überall A-Lage, widersprach Michael Maßmann, Leiter der Polizeiinspektion Osnabrück, Guido Halfter. Natürlich hörte der Bürgermeister so etwas gern, allerdings behält er recht, dass die Polizeistation bisher eher versteckt gelegen hatte.

Seit 1994 war die Dienststelle an der Feldstraße beheimatet, zwar ebenso einsatzfähig, aber eben nicht im Zentrum. Mit dem Einzug in einen Nebenbereich der Sparkasse Osnabrück. Eingang Osnabrücker Straße, hat sich das jetzt geändert.

Die Polizeistation kehrt damit auch zu ihrem „alten“ Vermieter zurück. Denn schon 1992 war die Dienststelle an diesem Ort in den Räumen der Sparkasse untergebracht. Jetzt bezog die Polizei Bissendorf größere, moderne und zweckmäßig ausgestattete Räume, es gibt Parkmöglichkeiten, und sie ist zentral im Ortskern. Diese strategisch günstige Lage bringe noch mehr Bürgernähe und Verlässlichkeit zum Ausdruck, so Maßmann. Die Stationsbeamten Reinhard Schlüter und Thomas Koitka erhielten zum Einzug Willkommensgrüße von Vertretern der Sparkasse und der Gemeinde. Die Dienststelle ist wochentags besetzt und unverändert unter Telefon 05402/1090 erreichbar.