Ein Artikel der Redaktion

Bundesliga winkt 42:41 – Bissendorfs Talente wahren Chance

Von Sportredaktion | 14.04.2013, 18:28 Uhr

Mit tollem Offensivspiel und einem strahlenden 42:41-Erfolg (24:21) gegen den Hastedter TSV haben die A-Junioren-Handballer des TV Bissendorf-Holte am vorletzten Spieltag der Saison in der Bundesliga die Chance auf die direkte Qualifikation für die nächste Spielzeit in der Topliga gewahrt.

„Wir haben richtig gut gespielt“, frohlockte Trainer Michael Jankowski nach dem letzten Heimauftritt seines Teams, ehe die Saison in einer Woche beim Tabellenletzten in Heidmark ausklingt. Ein Remis kann Bissendorf reichen, ein Sieg soll zur Sicherheit und überhaupt kommen unabhängig vom Mendener Abschneiden.

Nach dem gestrigen Eindruck sollten Bissendorfs Talente dieses Ziel erreichen, denn gegen den Tabellenzweiten waren sie besser, weil sie den Angriff ausspielten und dabei von allen Positionen aus gefährlich waren, wie jeweils zehn Tore von Jan Schröder und Christian Rußwinkel, je sieben von Jan Linne und Tim Brauner sowie vier Fabian Schnorfeil und drei von Malte Krause beweisen. Sie legten schnell ein 5:2 (5.) vor, führten über 12:8 und 16:13 sowie 29:24 ständig bis zum 32:32 (45.) und wahrten auch danach mit einem Zwei-Tore-Abstand die Siegchance. Der Gegner traf viel durch zwei baumlange Typen aus dem Rückraum und hatte gegen 42 Treffer der variabel spielenden Bissendorfer wenig Abwehrchancen.