Ein Artikel der Redaktion

Trotz guter Integrationsarbeit Bissendorf kommt bei der Flüchtlingsunterbringung an seine Grenzen

Von Robert Schäfer | 16.10.2022, 13:00 Uhr

305 Geflüchtete leben derzeit in Bissendorf in dezentralen Unterkünften. Das hat sich bewährt. Sollte der Kommune eine weitere Menge an Flüchtlingen zugewiesen werden, wird sie diese Praxis kaum aufrecht halten können.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche