Kreismitgliederversammlung in Bissendorf Grüne stärken Listenkandidaten zur Landtagswahl den Rücken

Sollen für den Kreisverband Osnabrück-Land einen Platz auf der Liste für die Landtagswahl im kommenden Januar einnehmen: (von links) Anna Kebschull, Rainer Kavermann, Petra Lucas und Ralf Gramann. Foto: Horst TroizaSollen für den Kreisverband Osnabrück-Land einen Platz auf der Liste für die Landtagswahl im kommenden Januar einnehmen: (von links) Anna Kebschull, Rainer Kavermann, Petra Lucas und Ralf Gramann. Foto: Horst Troiza

Bissendorf. Den Rücken gestärkt hat die Kreismitgliederversammlung von Bündnis 90/Grüne ihren Kandidaten für die Aufstellung der Liste für die Landtagswahl. Anna Kebschull erhielt bei der Sitzung in Bissendorf die meisten Stimmen, es folgten Rainer Kavermann, Ralf Gramann und Petra Lucas.

Die Landtagsabgeordnete Filiz Polat blickte zurück auf die letzten Ergebnisse der Partei bei den Landtagswahlen im Saarland, Schleswig-Holstein und NRW. Letzteres relativierte sie. „Wir haben zwar schlechter abgeschnitten als bei der vorherigen Wahl, davor hat es aber meist ein ähnliches Stimmenfenster wie jetzt gegeben“. Ihrer Kernwählerschaft könne sich Bündnis 90/ Grüne sicher sein, sie wähle die Partei wegen der Inhalte, formulierte sie während ihrer Rede.

Aufruf zum Kampf

Für die Bundestagswahl sollen sich die Grünen deutlicher positionieren, Themen wie das vom Bundesparteitag beschlossene Rentenkonzept, das „Grüne soziale Profil“, und die Außenpolitik sind Polat zufolge „Bausteine unseres Programms“. Als weitere Punkte nannte sie den Klimaschutz, die Verkehrswende, Bildung („dafür die sprudelnden Steuereinnahmen nutzen“) und ein starkes Europa. Die Versammlung rief sie dazu auf, zu „kämpfen, kämpfen, kämpfen“.

Im Zentrum der Versammlung im „Wissinger Eck“ standen Änderungsanträge zum Entwurf für das Landtagswahlprogramm für das Votum im Januar 2018. Rund zwei Stunden arbeiteten sich die Teilnehmer an redaktionellen wie auch sachlichen Vorschlägen ab. Anschließend rief Versammlungsleiter Andreas Henemann zur Abstimmung über die Kandidaten zur Landtagswahl auf, die am folgenden Tag bei der Bezirkskonferenz Weser-Ems in Cloppenburg diskutiert werden sollten. „Mit euren Stimmen setzt ihr ein klares Signal an die Kandidaten ab und stärkt ihnen den Rücken“, sagte Henemann. Hier setzte sich dann die Bad Rothenfelderin Anna Kebschull (25 Stimmen), vor Rainer Kavermann aus Hilter (21), dem Ankumer Ralf Gramann (10) und Petra Lucas (7) aus Ostercappeln an die Spitze.

Homann ist Thema

Diskutiert wurde auch das Thema Homann. Das Unternehmen beabsichtigt, die Werke in Dissen und Lintorf zugunsten des Standorts Leppersdorf in Sachsen aufzugeben, was mehr als 1200 Mitarbeiter um ihre Jobs bangen lässt. Die Kreistagfraktion will dazu den Betriebsrat des Unternehmens sowie weitere Gewerkschaftsvertreter zu einem Gespräch einladen. „Wir werden in unseren Bemühungen, die Arbeitsplätze dort zu retten, nicht nachlassen“, so die Verlautbarung.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN