zuletzt aktualisiert vor

Polizeieinsatz in Bankfiliale Sparkasse Bissendorf wegen angebrannten Tabletts geräumt

Rettungskräfte wurden am Dienstagmorgen zu einer Sparkassenfiliale in Bissendorf gerufen. Foto: NWM-TVRettungskräfte wurden am Dienstagmorgen zu einer Sparkassenfiliale in Bissendorf gerufen. Foto: NWM-TV

lori/ski Bissendorf. Eine Filiale der Sparkasse im Ortskern von Bissendorf musste am Dienstagmorgen geräumt werden. Der Grund war ein bereits abgelöschtes angebranntes Tablett.

Mitarbeiter hatten sich am Dienstagmorgen über einen beißenden Geruch beklagt, der Übelkeit und Schwindel auslöste.

Zunächst waren die Rettungskräfte von einer chemischen Reaktion von Reinigungsmitteln ausgegangen. Wie sich aber später herausstellte, hatte ein Mitarbeiter am Donnerstag ein Kunststofftablett auf dem Herd stehen lassen. Zwar hatte er das Missgeschick bemerkt und das Tablett selbst gelöscht und anschließend in eine Abstellkammer gelegt. Das angeschmorte Plastik habe aber weiterhin ausgedünstet und so den Geruch verursacht, sagte Anke Hamker von der Polizei Osnabrück.

Die Räumlichkeiten wurden vorübergehend geräumt, Notarzt und Sanitäter waren vor Ort, um die Mitarbeiter der Bank zu behandeln.


0 Kommentare