Kultur- und Kunstvergnügen 10. Landart an diesem Wochenende in Schledehausen

Meine Nachrichten

Um das Thema Bissendorf Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zwischen altem Steinwerk und den Laurentiuskirchen wird vom Landart-Team Sabine Dörmann, Iris Peters, Katharina Brückner und Bettina Kröger der Sommer und das Landleben zelebriert. Foto: Bärbel Recker-PreuinZwischen altem Steinwerk und den Laurentiuskirchen wird vom Landart-Team Sabine Dörmann, Iris Peters, Katharina Brückner und Bettina Kröger der Sommer und das Landleben zelebriert. Foto: Bärbel Recker-Preuin

Bissendorf. Es gibt verschiedene Arten, den Sommer und das Landleben zu genießen. In Schledehausen nur eine einzige. Das Sommer-Sonne-Kultur- und Kunstvergnügen heißt Landart. Es findet an diesem Wochenende zum 10. Mal statt. Die erste runde Geburtstagsparty füllt den gesamten historischen Ortskern. Zwischen Kirche, Steinwerk und alter Schmiede wird Heimatkundliches lebendig und hinzu kommt neu Verbindendes - die Landart ist außerdem die kreativste Art, den Sommer zu feiern.

„Kinder falten zarte Schmetterlinge und schnitzen Beton“, berichtet Iris Peters. „Bei der Landart gibt es essbare Blüten, Bordüren, Drechselarbeiten und viel Schmückendes“, ergänzt Katharina Brückner. „Auch die Baustelle am Steinwerk wird hübsch gestaltet und es gibt ein Hofcafé“, so Sabine Dörmann. „Die Landart ist mobil. Es gibt Musik vom Feinsten an wechselnden Standorten, außerdem Genuss am Eisfahrrad“, erzählt Bettina Kröger. Die vier Organisatorinnen kommen leicht ins Schwärmen und sie könnten mit der Aufzählung der Besonderheiten ihrer Landart beliebig weitermachen.

Die besondere Art des Erlebens

Das Besondere dieses Wochenendes ist ohnehin das Hauptanliegen. Keine übliche Gewerbeschau, keine Massenware, stattdessen altes und neues Landleben präsentieren und zur Kreativität animieren, so das Konzept, das bereits neunmal bestens lief.

Die Landart ist eine Art des Miterlebens, also nicht alltäglich, auch nicht alljährlich. 95 Aussteller sind in diesem Jahr dabei, davon fast 40, die erstmals hier zu finden sind. „Bei uns kommt es auf die gute Mischung des Angebots an“, sagt Katharina Brückner, die die Landart ins Leben rief. „Wir möchten zeigen, wie viel Potenzial in der Region liegt,“ sagt die Inhaberin der „Kammerspiele“.

Lesen Sie hier einen Bericht zur Landart 2013.

Nach diesem Motto findet sich fast alles auf der Landart, was schön, praktisch und liebenswert ist: Handgemachtes für Haushalt, Garten, Leib und Seele, Kostbarkeiten und Klangvolles, Gequiltetes und Gebrautes.

Die Landart ist auch etwas für Kinder. An verschiedenen Stationen gibt es vieles zu entdecken und auszuprobieren. Wenn die Sonne am Himmel sinkt, bietet sich Ohrenschmaus bei Countrymusik und den Queenklassikern der Royal Squeez Box.

Erstmals die Gemeinde im Boot

Viele örtliche Vereine machen mit und machen das Programm neben den gewerblichen Anbietern rund. Besonders froh sind die Organisatorinnen, dass sie die Gemeinde Bissendorf als Mitveranstalter gewinnen konnten. „Bettina Kröger vom Bürgerbüro hat das Landart-Team entscheidend entlastet“, so das Team.

Die 10. Landart Schledehausen findet statt am Samstag, 1. August von 16 Uhr bis Mitternacht und am Sonntag, 2. August von 11 bis 18 Uhr. Bunte Luftballons weisen den Weg in den alten Ortskern.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN