Erster Pachtvertrag belegt Werpup’sches Haus prägte das Ortsbild


Bissendorf. Dieser Ort an der Nordwestseite der St.- Dionysius-Kirche war schon immer ein besonderer. Von hier gingen viele wichtige Entscheidungen aus, hier war die Keimzelle der Vorfahren aller Bissendorfer, mittelalterliche Machtzentrale und Stammsitz des Adels. Zurzeit wächst hier mit dem Rathaus eine neue Schaltzentrale in die Höhe. Einen Steinwurf entfernt stand bis vor 43 Jahren das Werpup’sche Haus. Horst Kicker erhielt jetzt den ersten Pachtvertrag für seine Familie aus dem Jahr 1891.

Das Haus Bissendorf und eine Pfarrkirche gibt es seit mehr als 400 Jahren an diesem Platz. Archäologische Ausgrabungen in den letzten Jahren belegten außerdem die Existenz eines weiteren hochherrschaftlichen Gebäudes, das seinen Ursprung be

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN