Wechsel in Schledehausen Neue Leiterin an Bissendorfer Grundschule

Von Bärbel Recker-Preuin

Schuldezernent Wilfried Gillmann betraute Nikola Wolther (rechts) mit der Leitung der Schule „Am Berg“, Unterstützung erhält sie von Alexandra Läkamp-Liehr (links), ebenso von den Elternvertretern: (hintere Reihe, von links) Yvonne Jungblut, Silke Arndt, Matthias Pape, Ulf Maringer, und Personalrätin Christiane Schockemöhle. Foto: Bärbel Recker-PreuinSchuldezernent Wilfried Gillmann betraute Nikola Wolther (rechts) mit der Leitung der Schule „Am Berg“, Unterstützung erhält sie von Alexandra Läkamp-Liehr (links), ebenso von den Elternvertretern: (hintere Reihe, von links) Yvonne Jungblut, Silke Arndt, Matthias Pape, Ulf Maringer, und Personalrätin Christiane Schockemöhle. Foto: Bärbel Recker-Preuin

Bissendorf. Das neue Schuljahr beginnt in der Grundschule Am Berg in Schledehausen mit veränderten Vorzeichen. Nikola Wolther löst ab sofort Beate Richert als Schulleiterin ab. Unterstützung hält die kommissarisch bestellte Pädagogin von ihrer Kollegin Alexandra Läkamp-Liehr.

Aus persönlichen Gründen hatte Rektorin Beate Richert um ihre Versetzung gebeten. Vor vier Jahren hatte sie die Leitung der Grundschule übernommen. Seit einem Jahr ist Nikola Wolther an der Schule „ Am Berg “ und erfüllte Konrektor-Aufgaben. Wilfried Gillmann, Dezernent der Landesschulbehörde, überreichte ihr das Ernennungsschreiben zur vorläufigen Schulleiterin.

Alexandra Läkamp-Liehr wechselt von der Grundschule Belm-Powe zum neuen Schuljahr nach Schledehausen. Mit Beate Richert verließen vor den Ferien vier weitere Lehrkräfte die Schule. Das pädagogische Konzept werde trotz des Lehrerwechsels kontinuierlich umgesetzt, versichern die Pädagoginnen. Elterngremien und die Mitglieder des Fördervereins versprachen der neuen Schulleitung tatkräftige und ideelle Unterstützung.

Mit neuen Lehrkräften und der kommissarischen Schulleiterin liege die Unterrichtsversorgung für die rund 200 Kinder an der Grundschule bei über 100 Prozent, betonten Nikola Wolther und Wilfried Gillmann. Der Schuldezernent zeigte sich zuversichtlich, dass die Stelle der Schulleitung in absehbarer Zeit wieder besetzt werde. Interessenten hätten sich bereits gemeldet.

Diese Ankündigung freute die Vertreter des Schulelternrates, des Schulvorstandes und des Fördervereins gleichermaßen.

Das Interesse der Pädagogen verdeutliche die Attraktivität der Grundschule „Am Berg“, meinte Ulf Maringer, Vorsitzender des Schulelternrates. Beim künftigen Rektor wünschte er sich die „Identifikation mit der ländlichen Schule Schledehausen“ und verband damit seinen Dank an die ehemalige Schulleiterin Beate Richert.