Altes Schätzchen dreht sich Göpel für Heimat- und Wanderverein Bissendorf restauriert

Von Stefanie Preuin

Der Heimat- und Wanderverein Bissendorf holt den restaurierten Göpel ab. Jan Düthmann (von links), Dieter Rolf, Wolfgang Oehms und Peter Spach testen die Kraftmaschine, Fritz Wilhelm Grupe schwingt die imaginäre Peitsche. Foto: PreuinDer Heimat- und Wanderverein Bissendorf holt den restaurierten Göpel ab. Jan Düthmann (von links), Dieter Rolf, Wolfgang Oehms und Peter Spach testen die Kraftmaschine, Fritz Wilhelm Grupe schwingt die imaginäre Peitsche. Foto: Preuin

Bissendorf. Er dreht und dreht, der erste Test wurde bestanden. Der Göpel ist wieder auf dem Weg nach Natbergen. Mit technischem Know-how und einem langen Atem haben Schüler der BBS Melle die alte Kraftmaschine zum Laufen gebracht.

Der Heimat- und Wanderverein Bissendorf wandte sich mit der schwierigen Aufgabe an die jungen Männer im Berufsvorbereitungsjahr. „Die Restaurierung war schwieriger, als wir glaubten. Wir waren ratlos“, berichtete Peter Spach, Vorsitzender d

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN