Ein Auto zum Teilen Erstes Carsharing im ländlichen Bissendorf

Einstieg in das Stadtteilauto: Guido Halfter (links) und Christian Reining forcieren das Pilotprojekt. Foto: Gert WestdörpEinstieg in das Stadtteilauto: Guido Halfter (links) und Christian Reining forcieren das Pilotprojekt. Foto: Gert Westdörp

Bissendorf. „Damit bringen wir etwas in Bewegung“, sagten Guido Halfter und Christian Reining, Prokurist von Stadteilauto. Der Bürgermeister meinte damit mehr Mobilität für die Bissendorfer, und für Reining ist es der Start in ein Pilotprojekt. Am Bissendorfer Rathaus wird nämlich ab 22. Oktober ein Kleinwagen der Marke Toyota stehen, der von den Bürgern genutzt werden kann. Carsharing, die gemeinsame Nutzung eines Fahrzeugs, gibt es damit erstmals in einer ländlichen Gemeinde.

„Bissendorf ist ein Leuchtturm für andere Gemeinden“, schwärmt Christian Reining. Denn hier beginnt der erste Versuch von Stadt-Teil-Auto, Carsharing auf das Land zu bringen. Einen Parkplatz hat der Toyota Aygo in Bissendorf bereits sicher.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN