zuletzt aktualisiert vor

Auszeichnung für besondere Innovationskultur Solarlux gewinnt Axia Award

Meine Nachrichten

Um das Thema Bissendorf Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Preis für Solarlux: Geschäftsführer Herbert Holtgreife (rechts) nimmt den Axia Award 2010 stellvertretend für das gesamte Solarlux-Team entgegen. Begleitet wird er von Ingo Möller, Leiter Produktmanagement, Uwe Niehausmeier, Bereichsleiter Forschung und Entwicklung, und Werner Helmich, Technischer Projektleiter. Foto: SolarluxPreis für Solarlux: Geschäftsführer Herbert Holtgreife (rechts) nimmt den Axia Award 2010 stellvertretend für das gesamte Solarlux-Team entgegen. Begleitet wird er von Ingo Möller, Leiter Produktmanagement, Uwe Niehausmeier, Bereichsleiter Forschung und Entwicklung, und Werner Helmich, Technischer Projektleiter. Foto: Solarlux

Bissendorf. Die Bissendorfer Firma Solarlux Aluminium Systeme GmbH hat als eines von vier norddeutschen Mittelstands-Unternehmen den „Axia Award 2010“ gewonnen. Damit setzte sich Solarlux gegen 50 andere Bewerber durch.

Mit dem Axia Award erkennt Deloitte seit vier Jahren mittelständische Unternehmen für ihre herausragenden Leistungen an. Unter dem Motto „Ideenschmiede Mittelstand“ wurden Unternehmen gesucht, die sich durch eine besondere Innovationskultur auszeichnen. Deloitte ist ein Beratungsunternehmen aus den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Consulting und Corporate Finance mit einem Netzwerk von Mitgliedsgesellschaften mit rund 170000 Mitarbeitern in mehr als 150 Ländern.

Zum Award: Das altgriechische Wort „Axia“ bedeutet „Wert“, steht aber auch für „Fähigkeit“ und „Erfolg“. 50 Unternehmen, die sich um den Axia Award beworben haben, mussten zeigen, dass sie alle drei Eigenschaften erfüllen. Nach Überzeugung der Jury ist es Solarlux gelungen, einen strukturierten Innovationsprozess zu etablieren, der im gesamten Unternehmen gelebt wird. Ideen von Mitarbeitern würden gesammelt und an das innerbetriebliche Vorschlagswesen übermittelt. In Sitzungen der Geschäftsführung mit der Abteilung Forschung und Entwicklung, der Technik, der Produktion und der kaufmännischen Leitung würden die Ideen dann diskutiert und flössen in neue Projekte ein. So sei es jedem Beschäftigten möglich, mit eigenen Aktivitäten zum Erfolg des Unternehmens beizutragen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN