Eklat im Bissendorfer Rat Grüne streiten Vorteilsnahme-Vorwürfe gegen Claus Kanke ab

Wie viel landwirtschaftliche Fläche soll an der Natberger Heide bleiben? Diese Frage und der Vorwurf der CDU, dass der Grünen-Politiker Claus Kanke von Vorschlag seiner Partei profitiert, sorgten am Donnerstagabend im Rat für einen Eklat.Wie viel landwirtschaftliche Fläche soll an der Natberger Heide bleiben? Diese Frage und der Vorwurf der CDU, dass der Grünen-Politiker Claus Kanke von Vorschlag seiner Partei profitiert, sorgten am Donnerstagabend im Rat für einen Eklat.
Robert Schäfer

Bissendorf. Die letzte reguläre Sitzung des Bissendorfer Rates endete am Donnerstag in einem Eklat. Thema war wieder einmal der Bebauungsplan Nr. 163 „Natbergen - Auf der Heide“ – konkret die Frage, ob Ratsherr Claus Kanke sich hier Vorteile verschaffe. Der Grünen-Politiker wehrte sich gegen die Vorwürfe.

Versucht sich der grüne Ratsherr Claus Kanke bei einer angedachten Änderung des Bebauungsplans Nr. 163 einen Vorteil zu verschaffen? Genau dies legt ein Statement nahe, das sein CDU-Ratskollege Wolfgang Haucap in der letzten Sitzung des Pla

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN