Großes Interesse aus der Industrie Wie die Bissendorfer Firma Osnatech Elektroautos mit Infrarot-Technik beheizen will

Visionäres aus Bissendorf: Bene Nintemann (links) und Mark Niederberg arbeiten an einer infrarotbasierten Heizung für Elektroautos. Sie soll deutlich weniger Energie benötigen als die klassische Wärmepumpe.Visionäres aus Bissendorf: Bene Nintemann (links) und Mark Niederberg arbeiten an einer infrarotbasierten Heizung für Elektroautos. Sie soll deutlich weniger Energie benötigen als die klassische Wärmepumpe.
Markus Pöhlking

Bissendorf. Gestützt auf Infrarotstrahlen, will ein Unternehmen aus Bissendorf effizientere Heizungen für Elektroautos entwickeln. Die dahinter stehende Technologie stellt gängige Vorstellungen vom Heizen auf den Kopf.

Auf dem Tisch vor Bene Nintemann und Mark Niederhaus liegt eine Bodenplatte. Ein kleines Stück der Oberfläche ist ausgestanzt. Es gibt den Blick frei auf eine schwarze Gitterstruktur, die in die Platte integriert ist. In der Arbeit von Nint

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN