Ein Obstbaum für jedes neue Kind Bissendorf begrüßt die Babys der Gemeinde mit einem „Bissie“

Den ersten „Bissie“  holte am Dienstag Mara Kuhlmann für ihren Sohn Kjell ab. Marlies Kattmann vom Babybesuchsdienst, Peter Kühn, Leiter des Baubetriebshofs und Bürgermeister Guido Halfter (von links) gratulierten.Den ersten „Bissie“ holte am Dienstag Mara Kuhlmann für ihren Sohn Kjell ab. Marlies Kattmann vom Babybesuchsdienst, Peter Kühn, Leiter des Baubetriebshofs und Bürgermeister Guido Halfter (von links) gratulierten.
Robert Schäfer

Bissendorf. Mit einem Geburtsbaum begrüßt Bissendorf ab sofort jedes neue Baby in der Gemeinde. Am Dienstag wurde der erste „Bissie“ übergeben.

Bereits seit zehn Jahren begrüßt die Gemeinde Bissendorf jedes neugeborene Baby mit einem persönlichen Glückwunschschreiben und schickt der Familie als Willkommensgruß eine Tasche mit Geschenken und einen Bildungsgutschein im Wert von 25 Eu

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN