Als erste Kommune in der Region Warum Bissendorf ist „Ausgezeichneter Wohnort für Fachkräfte" ausgezeichnet wurde

Auszeichnung für Bissendorf: IHK-Haupgeschäftsführer Marco Graf (links) und IHK-Präsident Uwe Goebel (rechts) überreichen Bürgermeister Guido Halfter die Urkunde für den „Ausgezeichneten Wohnort für Fachkräfte“.Auszeichnung für Bissendorf: IHK-Haupgeschäftsführer Marco Graf (links) und IHK-Präsident Uwe Goebel (rechts) überreichen Bürgermeister Guido Halfter die Urkunde für den „Ausgezeichneten Wohnort für Fachkräfte“.
Robert Schäfer

Bissendorf. Was macht eine Kommune zu einem „Ausgezeichneten Wohnort für Fachkräfte“? Und welche Gemeinden liefern diese Standortfaktoren? Das fragt derzeit die Industrie- und Handelskammer (IHK) in den Kommunen nach. Bissendorf hat als erste Gemeinde in der Region dieses Audit erfolgreich abgeschlossen.

Gerade in Zeiten eines grassierenden Fachkräftemangels ist es für die regionale Wirtschaft unerlässlich, im Kampf um die begehrten Mitarbeiter auf starke Kommunen zu setzen. Daher bietet die IHK Osnabrück – Emsland - Bad Bentheim derzeit al

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN