Blutspende in Bissendorf Treuer Lebensretter: Warum ein Belmer schon 125 Mal Blut gespendet hat

Ein kleiner Piks, ein bisschen Pumpen: Innerhalb weniger Minuten hat Alfred Birnbach auch seine 125. Blutspende beim DRK in Bissendorf völlig problemlos überstanden.Ein kleiner Piks, ein bisschen Pumpen: Innerhalb weniger Minuten hat Alfred Birnbach auch seine 125. Blutspende beim DRK in Bissendorf völlig problemlos überstanden.
Johanna Kollorz

Bissendorf. Alfred Birnbach aus Belm ist nicht erst seit gestern als „Lebensretter“ aktiv. Bei einer Blutspende im DRK-Dorfgemeinschaftszentrum Jeggen wurde der 64-Jährige jetzt mit einem kleinen Präsent für seine 125. Blutspende geehrt.

Mitte der 1970er-Jahre kam Birnbach über den Bundeswehr-Ersatzdienst zum Deutschen Roten Kreuz (DRK). Im Ortsverein Wissingen, der sich vor acht Jahren mit den Aktiven in Bissendorf und Schledehausen zusammenschloss, leistete Birnbach - dam

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN