Juristische „Erste Hilfe“ Rechtsberatung für Bedürftige bald auch in Bissendorf

Der Verein „Rechtsberatung für Bedürftige Osnabrück“ erweitert sein kostenloses Hilfsangebot: Ab Februar 2020 wird er im DRK-Dorfgemeinschaftszentrum Jeggen erstmals auch im Landkreis aktiv. Gerit Höhle vom DRK Bissendorf (links) freut sich auf die künftige Zusammenarbeit mit Matthias Petka (Mitte) und Jonas Averdiek. Foto: Johanna KollorzDer Verein „Rechtsberatung für Bedürftige Osnabrück“ erweitert sein kostenloses Hilfsangebot: Ab Februar 2020 wird er im DRK-Dorfgemeinschaftszentrum Jeggen erstmals auch im Landkreis aktiv. Gerit Höhle vom DRK Bissendorf (links) freut sich auf die künftige Zusammenarbeit mit Matthias Petka (Mitte) und Jonas Averdiek. Foto: Johanna Kollorz
Johanna Kollorz

Bissendorf. Vor zwei Jahren wurde von Studenten der Universität Osnabrück der Verein „Rechtsberatung für Bedürftige Osnabrück“ gegründet. Dank einer Kooperation mit dem DRK Bissendorf werden die ehrenamtlich tätigen Anwälte und Jurastudenten ab Februar 2020 auch im Dorfgemeinschaftszentrum Jeggen aktiv.

Ihr Anliegen: Menschen, die in finanzieller Notlage sind, durch eine unentgeltliche und vertrauliche Erstberatung eine rechtliche Orientierung zu geben.Initiiert wurde das im Juli 2015 gestartete Projekt, das Anfang 2018 eingetragener Verei

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN