Für Hospiz und Waisenhaus Adventsmärkte der Gärtnerei Haucap bringen 3000 Euro an Spenden ein

Pfarrer Joby Thomas (St. Dionysius, Bissendorf) und Doris Kampmeyer (Kinderhospiz Syke) freuten sich über den „flachen Blumenstrauß“, den Ihnen Lucia und Wolfgang Haucap am 1. Advent übergaben. Je 1500 Euro fließen nun in die von ihnen unterstützten Hilfsprojekte. Foto: Gärtnerei HaucapPfarrer Joby Thomas (St. Dionysius, Bissendorf) und Doris Kampmeyer (Kinderhospiz Syke) freuten sich über den „flachen Blumenstrauß“, den Ihnen Lucia und Wolfgang Haucap am 1. Advent übergaben. Je 1500 Euro fließen nun in die von ihnen unterstützten Hilfsprojekte. Foto: Gärtnerei Haucap

Bissendorf. Zu Beginn der besinnlichen Jahreszeit lädt die Bissendorfer Gärtnerei Haucap an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden traditionell zum Adventsmarkt. Beim Duft von Tannengrün wurden auch dieses Jahr an den Standorten Natbergen und Hollage frische Waffeln gebacken und heißer Glühwein gegen Spenden ausgeschenkt.

Der Erlös der Verzehrstände belief sich auf 3000 Euro, die nun zu gleichen Teilen zwei guten Zwecken zufließen: Die eine Hälfte des Geldes überreichten Lucia und Wolfgang Haucap am ersten Advent an Doris Kampmeyer, aktive Ehrenamtliche des Kinderhospiz Löwenherz Syke. 

Die anderen 1500 Euro nahm Joby Thomas, Pfarrer der katholischen Kirche St. Dionysius Bissendorf, entgegen, um sie in Kürze einem Waisenhaus in seinem Heimatbistum in Indien zukommen zu lassen. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN