Trasse im Osnabrücker Land 380kV-Leitung als Erdkabel? Bundesparteitag billigt Antrag der örtlichen CDU

Statt als Freileitung soll die neue 380kV-Leitung weitgehend als Erdkabel durchs Osnabrücker Land verlegt werden, fordern die örtlichen CDU-Verbände. Foto: Archiv/David EbenerStatt als Freileitung soll die neue 380kV-Leitung weitgehend als Erdkabel durchs Osnabrücker Land verlegt werden, fordern die örtlichen CDU-Verbände. Foto: Archiv/David Ebener
David Ebener

Bissendorf. Der Antrag der CDU-Ortsverbände Bad Essen, Bissendorf, Hilter und Melle auf eine weitestgehende Erdverkabelung der geplanten 380-kV-Leitung im Landkreis Osnabrück ist vom CDU-Bundesparteitag angenommen worden. Wie geht es nun weiter?

Wie es in einer Pressemitteilung des CDU-Kreisverbandes Osnabrück-Land heißt, folgten die 1001 Delegierten beim Bundesparteitag in Leipzig dem Votum der Antragskommission und stimmten "mit großer Mehrheit" für eine direkte Weiterleitung des

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN