Hunderte Fälle im Osnabrücker Land? Kunden in unserer Region in Not: Telekom schaltet analoge Anschlüsse ab

Auf der Suche nach dem Funksignal: Friedel Möller (vorne) mit seinem Neffen Holger Rüße (links), seiner Tochter Sabine und deren Lebensgefährten Michael Hermsmeyer. Foto: Michael GründelAuf der Suche nach dem Funksignal: Friedel Möller (vorne) mit seinem Neffen Holger Rüße (links), seiner Tochter Sabine und deren Lebensgefährten Michael Hermsmeyer. Foto: Michael Gründel
Michael Gründel

Osnabrück/Bissendorf. Die Telekom schaltet ihre analogen Anschlüsse ab - doch in abgelegenen Regionen ist das Netz noch nicht gut genug ausgebaut für die neue Technik. Im Landkreis Osnabrück verlieren dadurch etliche Kunden ihren Telefonanschluss - und machen sich nun Sorgen. Etwa, weil ältere Angehörige im Notfall keine Hilfe rufen können.

Acht Meter lang ist der Schlauch von Friedel Möllers Beatmungsgerät. Das reicht dem 80-Jährigen, um sich in der Wohnung zu bewegen und die Post reinzuholen, aus dem Funkloch aber kommt er nicht heraus. Dafür müsste er, der seit einiger Zeit

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN