zuletzt aktualisiert vor

Fahrer meldet sich am Morgen Abgeschleppt: Auto nach Unfall führerlos auf der A30 bei Bissendorf

Der Fahrer ließ sein Auto nach dem Unfall auf der A30 zurück. Foto: Festim BeqiriDer Fahrer ließ sein Auto nach dem Unfall auf der A30 zurück. Foto: Festim Beqiri 

Bissendorf. Am späten Freitagabend ist es auf der Autobahn 30 zu einem Unfall gekommen. Als die Polizei am Unfallort eintraf, fand sie das beschädigte Fahrzeug auf dem Seitenstreifen kurz vor der Ausfahrt Bissendorf vor. Vom Fahrer fehlte jedoch zunächst jede Spur. Er meldete sich später bei der Polizei.

Wie die Polizei auf Anfrage unserer Redaktion mitteilt, ist es am Freitagabend gegen 22 Uhr zu einem Unfall auf der A30 bei Bissendorf gekommen. Am Unfallort habe die Polizei jedoch zunächst nur ein fahrerloses Fahrzeug in der Nähe des Parkplatzes Rottkamp Nord in Fahrtrichtung Osnabrück vorgefunden. 

Das Auto sei mutmaßlich in die Mittelleitplanke gekracht, bevor es auf dem Seitenstreifen kurz vor der Ausfahrt Bissendorf zum Stehen kam. Bei dem Unfall seien die Airbags ausgelöst worden. Am Abend lief die Suche nach dem Fahrer des Autos mit Osnabrücker Kennzeichen auf Hochtouren. Weil der Fahrer auch nach etwa anderthalb Stunden immer noch nicht gefunden war, ließ die Polizei den Wagen abschleppen. Dafür war die Autobahn 30 kurzzeitig auf einer Spur in Fahrtrichtung Osnabrück gesperrt. 

Auf Nachfrage unserer Redaktion teilte die Polizei mit, dass in der Nähe des Unfalls frische Fußspuren im Gras vor der Tür einer Schallschutzwand gefunden wurden. Ob diese jedoch zum Fahrer des Unfallwagens gehören, war in der Nacht noch unklar. Näheres zum Unfallhergang konnte die Polizei auch am Samstag noch nicht sagen. Vom Fahrer fehlte weiterhin jede Spur.

Fahrer nüchtern und unverletzt

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, hat sich der mutmaßliche Unfallfahrer am frühen Morgen in einem Revier gemeldet. Er sei nüchtern und unverletzt gewesen. Zu den Gründen, die ihn zum Verlassen des Unfallortes und seiner mehrstündigen Abwesenheit veranlassten, mochte sich die Polizei nicht äußern.  


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN