Urlaub beim "Raketenmann" Achtjährige Bissendorferin allein in nordkoreanischem Feriencamp

Begrüßungszeremonie wie bei den Olympischen Spielen: Die nordkoreanischen Gäste des Feriencamps zeigten ihren ausländischen Gästen, wo es lang geht. Foto: privat/ EloesserBegrüßungszeremonie wie bei den Olympischen Spielen: Die nordkoreanischen Gäste des Feriencamps zeigten ihren ausländischen Gästen, wo es lang geht. Foto: privat/ Eloesser
privat/ Eloesser

Bissendorf. Wer Nordkorea hört, denkt an Abschottung, Atomwaffentests und einen autoritären Herrscher. Wenn die achtjährige Nina Eloesser an Nordkorea denkt, erinnert sie sich an blitzsaubere Freizeiteinrichtungen und Loblieder auf den "obersten Führer" Kim Jong-un. Sie hat dort in einem Feriencamp einen Teil ihrer Sommerferien verbracht, ohne Eltern. Wie es dazu kam.

Großzügige Hotelgebäude, ein Schwimmbad, Aquarien, eine Sportarena und Freibadbecken mit Rutschen und Sprungtürmen. Das klingt nach einer Freizeitanlage der Luxusklasse an einem beliebten Urlaubsziel. Zu finden ist dieser Ort jedoch an Nord

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN