Seit 70 Jahren tonangebend Musikzug der Feuerwehr Schledehausen lädt zum Konzert

Die Aktiven des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Schledehausen hoffen Sonntagnachmittag auf regen Zulauf beim Kaffeekonzert im Feuerwehrhaus an der Großen Straße. Foto: Johanna KollorzDie Aktiven des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Schledehausen hoffen Sonntagnachmittag auf regen Zulauf beim Kaffeekonzert im Feuerwehrhaus an der Großen Straße. Foto: Johanna Kollorz

Bissendorf. „70 Jahre Feuerwehrmusik“ lautet das Motto, unter dem der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Schledehausen Sonntag zum Kaffeekonzert lädt. Manche Mitglieder bereichern die traditionsreiche Kapelle bereits seit mehr als 60 Jahren. Andere sind ganz jung in der musikalischen Gemeinschaft dabei.

Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Schledehausen ist die einzige reine Feuerwehrkapelle im Landkreis Osnabrück. Genau genommen gehen die Wurzeln des traditionsreichen Ensembles sogar bis ins Jahr 1884 zurück. So ist es auch auf den dunkelblauen Pultbehängen zu lesen, die bei Konzerten die Notenständer zieren.

Gründung im Jahre 1949 als Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr

Aus der Kriegerkapelle hervorgegangen, wurde im Jahre 1949 die offizielle Zugehörigkeit der musikalischen Gemeinschaft zur Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Bissendorf besiegelt. Geprobt wurde fortan in der Fahrzeughalle des damals neu entstandenen (heute alten) Schledehausener Feuerwehrhaus. Zahlreiche alte Noten in noch recht gutem Zustand sind Zeugen der Vergangenheit der einst zulaufstarken Zeit.

Mit den Brüdern Manfred Stock (Klarinette) und Adolf Stock (Schlagzeug) gehören bis heute zwei Söhne des einstigen Gründers und Kapellmeisters Karl Stock der Musikgruppe an. Letzterer machte bis 1966 beim Dirigieren seinen Namen zum Programm. Als Nachfolger von Helmut Waldkötter leitete Manfred Stock (bereits seit 1954 dabei) den Musikzug stolze 35 Jahre.

Viele Urgesteine - jüngstes Mitglied ist 14 Jahre alt

Ab 2009 übernahm Musikzugleiter Ernst Teuber die Geschicke des Orchesters. Mit Werner Schnittker (Flügelhorn) und Walter Götte (Bariton) sind zwei weitere Urgesteine der Kapelle seit mehr als 60 Jahren aktiv dabei. Samira Talo (Klarinette) ist mit gerade mal 14 Jahren das jüngste Mitglied des Musikzugs.

Mit Blick zurück auf unvergessene Momente zählen die alteingesessenen der Kapelle den Kreisfeuerwehrtag in Schledehausen (1955), internationale Aktivitäten wie eine anderthalbwöchige Konzertreise nach Chicago (1980) sowie das Schlosskonzert im Innenhof der Schelenburg zum 60-jährigen Bestehen auf.

Klänge, Kaffee und Kuchen sind Sonntag gratis

Am Sonntag, 19. Mai, lädt die heute 22-köpfige Kapelle ab 15 Uhr zum Kaffeekonzert im Feuerwehrhaus an der Großen Straße. Unter dem Motto „70 Jahre Feuerwehrmusik in Schledehausen“ erwartet die Zuhörer eine abwechslungsreiche Mischung bekannter Melodien quer durch die Jahrzehnte.

Neben Märschen und Walzern werden in mehreren Blöcken mit Pausen für gesellige Plauderei auch Medleys, Schlager und Pop-Songs von den Beatles über Connie Francis bis zu den Toten Hosen erklingen. Der Eintritt zum Konzert ist ebenso frei wie Kaffee und Kuchen. Ausgestellte Spendenschweinchen freuen sich jedoch über etwas Futter.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN