Heimat- und Verkehrsverein Schledehausen Alfred Wamhof für jahrelanges Engagement geehrt

Meine Nachrichten

Um das Thema Bissendorf Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Zeit der großen Wanderfahrten unter Alfred Wamhof (Zweiter von links) ist vorbei. Aber neue Angebote sind bereits in Planung. Paul-Walter Wahl, der HVV-Vorsitzende Ulrich Wienke und Mitorganisator Karl-Ulrich Voß (von links) dankten dem Wanderführer für sein langjähriges Engagement. Foto: Johanna KollorzDie Zeit der großen Wanderfahrten unter Alfred Wamhof (Zweiter von links) ist vorbei. Aber neue Angebote sind bereits in Planung. Paul-Walter Wahl, der HVV-Vorsitzende Ulrich Wienke und Mitorganisator Karl-Ulrich Voß (von links) dankten dem Wanderführer für sein langjähriges Engagement. Foto: Johanna Kollorz

Bissendorf. Alfred Wamhof ist im Heimat- und Verkehrsverein Schledehausen schon viele Jahre als Wanderführer bekannt. Für sein großes Engagement wurde er nun im Beisein von 45 Vereinsmitgliedern geehrt.

Wer Samstagabend die Wanderhütte des Heimat- und Verkehrsvereins Schledehausen (HVV) am Friedhof passierte, dem bot sich ein geselliges Bild. Im Anschluss an die jährliche Glühweinwanderung durch den Ort machten die Teilnehmer hier bei Plätzchen, Heißgetränken und Kerzenschein Station.

Zwischen Glühweinwanderung und Einkehr im „Schwarzwald-Stüble“ wurde Station in der Wanderhütte am Schledehausener Friedhof gemacht. Foto: Johanna Kollorz

Bei einer anschließenden Einkehr im „Schwarzwald-Stüble“ von Familie Weber-Leive fühlte sich Paul-Walter Wahl bewogen, anlässlich der wohl letzten großen Wanderfahrt unter der erfahrenen Leitung von Alfred Wamhof eine unterhaltsame Power-Point-Präsentation auf die Leinwand zu projizieren.

Bewährter Mix aus Wandern, Freizeit und Besichtigungen

Vom 23. bis 28. September 2018 hatte es 34 Teilnehmer bei einem bewährten Mix aus Wandern, Freizeit und Besichtigungen in den Spessart gezogen. Im Vorfeld der Bildschau dankte auch Ulrich Wienke, 1. Vorsitzender des HVV, den Organisatoren Alfred Wamhof und Karl-Ulrich Voß. Nach anfänglichen Schauern bei der Anreise habe schon bald wieder „bestes Alfred-Wetter“ geherrscht. Als einzelne Stationen wurden Momentaufnahmen aus Bad Nauheim, Frankfurt, Fechenheim, Seligenstadt, Aschaffenburg, Bad Orb, Bad Mergentheim, Wertheim und Fulda eingespielt.

Dank für gemeinsame Erlebnisse und bleibende Erinnerungen

Nach einem kurzen Rückblick auf alle vorangegangenen Wanderfahrten (vom Auftakt im Jahr 2007 nach Straußberg bis zur jüngsten), richtete sich Wahl an Wamhof: „Mein lieber Alfred, das musst du dir jetzt einfach mal anhören! Seit mehr als zehn Jahren bist du unser Leithammel und hältst mit viel Geduld deine Herde zusammen … Für all das, was du mit der unnachahmlichen Wamhofschen Ruhe vorbereitet und durchgeführt hast, muss einmal richtig Danke gesagt werden“, betonte der Redner und überreichte dem Wanderführer zwei Doppel-DVDs mit knapp 6000 Fotodokumenten.

Seinen Dank weitete Paul-Walter Wahl anschließend noch etwas aus, ohne weitere Namen zu nennen: „Seit vielen Jahren kümmern sich unzählige Helfer um uns. Bei der Vorbereitung und Durchführung großer Wanderfahrten und kleiner Wanderungen, bei der Grünkohlwanderung, der Glühweinwanderung und beim Grillen…“

Neue Angebote in Planung 

Mit diesen und ähnlichen Aktivitäten soll es im HVV natürlich auch 2019 weitergehen. Bereits geplant sind eine Fahrt nach Detmold und eine Wanderung mit anschließendem Grillen in der Waldmark. Auch die jährliche Inselfahrt will Alfred Wamhof im aktuellen Jahr wieder anbieten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN