Etwas Wärme für Einsame Schledehausenerin plant Weihnachtsfeier für Obdachlose

Meine Nachrichten

Um das Thema Bissendorf Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Nadin Voß, Initiatorin einer kleinen Weihnachtsfeier für Obdachlose in Schledehausen erhält bei ihrem Herzenswunsch Rückendeckung von Pastor Tobias Patzwald. Foto: Johanna KollorzNadin Voß, Initiatorin einer kleinen Weihnachtsfeier für Obdachlose in Schledehausen erhält bei ihrem Herzenswunsch Rückendeckung von Pastor Tobias Patzwald. Foto: Johanna Kollorz

Bissendorf. „Wenigstens zu Weihnachten sollen Obdachlose und einsame Menschen einen unvergesslichen Tag voller Wärme und Anerkennung bekommen“, findet die Schledehausenerin Nadin Voß. Unterstützt von der evangelisch-lutherischen Laurentiusgemeinde möchte sie am 21. Dezember eine entsprechende Feier anbieten und hofft auf Spenden.

Die Weihnachtsfeier im alten Spritzenhaus von Schledehausen, das zum Grundstück von Nadin Voß und ihrer Familie gehört, soll all denjenigen gewidmet sein, die im alltäglichen Leben eher unbeachtet am Rande der Gesellschaft stehen.

„Es ist schon länger ein Herzenswunsch von mir, etwas für bedürftige und einsame Menschen zu machen. Mit der Weihnachtsfeier möchte ich vor allem Obdachlose im ländlichen Raum erreichen – Menschen, die schlechte Möglichkeiten haben, in die umliegenden Städte zu gelangen, wo es Angebote größerer Art gibt“, schildert die Initiatorin.

Engagement für einsame Menschen als Herzenswunsch

Die Idee kam der 35-Jährigen, die sich zurzeit in der Ausbildung zur Rettungssanitäterin befindet, während einer Fernsehserie. „Der Schauspieler Eric Stehfest, der bei GZSZ die Rolle des Christian spielt, engagiert sich ebenfalls für Menschen, die in unserer erfolgsorientierten Gesellschaft schnell in Vergessenheit geraten. Die Schilderungen in seinem Buch `9 Tage wach´ sind mir sehr nahe gegangen“, so die Initiatorin.

Neben einem gemeinschaftlichen Essen im Spritzenhaus, dass die Gaststätte zur Birfukation aus Melle zubereitet, sollen die Teilnehmer am 21. Dezember ab 16 Uhr die Möglichkeit haben, sich im Gästebad der Familie Voß etwas frisch zu machen und umzuziehen. Auch ein kleines, mit Spenden finanziertes Weihnachtsgeschenk soll jeder Teilnehmer erhalten.

„Es muss nicht zwingend Geld fließen. Auch Sachspenden wie ein Weihnachtsbaum, eine Tafel Schokolade, Pflegemittel, Winterjacken, wärmende Decken oder Deko helfen bei der Verwirklichung des Projektes“, betont Voß.

Pastor Tobias Patzwald unterstützt das Projekt

„Wir wagen in diesem Jahr einfach mal gemeinsam das Experiment, ob Bedarf an solch einem Angebot besteht. Sollte die Premiere gut angenommen werden, könnte die Weihnachtsfeier nächstes Jahr auch in größerem Rahmen stattfinden. Wie auch immer, wird so Aufmerksamkeit für das Thema erzeugt“, sagt Tobias Patzwald, Pastor der evangelisch-lutherischen St. Laurentiusgemeinde Schledehausen.

Wer das Weihnachtsessen für Obdachlose monetär unterstützen möchte, kann auf folgendes Konto der Kirche spenden: IBAN DE 87265501050000045088, Kennwort: Weihnachtsprojekt Schledehausen.

Platz für etwa 20 teilnehmende Personen

„Einen vorgeschriebenen Festbetrag gibt es nicht. Wir freuen uns über jeden Cent der reinkommt um den Bedürftigen ein paar gesellige und schöne Stunden zu bereiten. Sollte es nach der Feier Überschüsse geben, sollen diese ebenfalls an Obdachlose fließen“, betonen die Kooperationspartner.

Platz bietet das alte Spritzenhaus von Schledehausen für etwa 20 Personen. Um Bedürftige wie Spender auf ihr Herzensprojekt aufmerksam zu machen, ist Nadin Voß unter anderem schon an den ASB Osnabrück, die Caritas und die Diakonie in Melle und Osnabrück und an örtliche Unternehmen herangetreten. Pastor Tobias Patzwald hat die Straßenzeitung „Abseits“ kontaktiert.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN