„Mitmachen ist erwünscht“ Am 8. und 9. September lockt in Bissendorf das Sonnenseefest

Von Johanna Kollorz

Meine Nachrichten

Um das Thema Bissendorf Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Orga-Team freut sich auf eine weitere gelungenen Ausgabe des Sonnenseefestes am zweiten Wochenende im September. Im Bild (von links): Sacha Thiemann, Stephan Waibl, Stefan Witt, Karin Rathje, Axel Huning, Stefan Heckmann, Christian König, Dennis Mitchel, Kerstin König und Stephan Rehse. Foto: NIcole HülsmannDas Orga-Team freut sich auf eine weitere gelungenen Ausgabe des Sonnenseefestes am zweiten Wochenende im September. Im Bild (von links): Sacha Thiemann, Stephan Waibl, Stefan Witt, Karin Rathje, Axel Huning, Stefan Heckmann, Christian König, Dennis Mitchel, Kerstin König und Stephan Rehse. Foto: NIcole Hülsmann

Bissendorf. „Ärmel hoch!“ heißt es aktuell beim ehrenamtlichen Orga-Team des Sonnenseefestes. Am 8. und 9. September geht die Freiluftfeier im Zentrum der Gemeinde Bissendorf in ihre vierte Runde. Neben Mitgliedern des Heimat- und Wandervereins Bissendorf und des Bissendorfer Landvolks, ziehen die Bogenschützen des BSC Wolfsangel Schledehausen und die Silvestertruppe fleißig Strippen für eine gelungene Feier.

Der Flohmarkt für private Anbieter am Samstag, 13 bis 18 Uhr, Aufbau ab 11 Uhr, ist mit 60 Ständen inzwischen ausgebucht. Der SV Georgsmarienhütte hat aufgrund der aktuellen Situation am Sonnensee entschieden den für beide Tage geplanten „Freiwasserwettkampf“ abzusagen. Hintergrund: Anfang August wurden hier nach der wochenlangen Hitze zahlreiche kranke und verendete Fische und Vögel entdeckt.

Mülltonnenrennen setzt auf Spaßfaktor

Für jede Menge Spaß und gute Unterhaltung soll dagegen am Samstagnachmittag das erstmals stattfindende Mülltonnenrennen „Schieb den Oscar“ sorgen. „Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht! Interessierte Zweierteams, die ab 16 Uhr auf unserem 42 Meter langen Hindernis-Parcours durchstarten wollen, können sich unter info@sonnenseefest.de anmelden oder auch spontan vor Ort“, so die Organisatoren.

Die Herausforderung des Wettkampfs liegt darin, dass das Team-Mitglied, dass die Mülltonne schiebt, die Augen verbunden hat – also blind den Anweisungen seines im Behälter befindlichen Partners folgen muss, um möglichst schnell und ohne dabei Hindernisse umzuwerfen sicher zurück ins Ziel zu gelangen.

Mitmachaktionen und Live-Musik für jedes Alter

Über diesen ulkigen Höhepunkt hinaus wird das Sonnenseefest wieder durch ein buntes Rahmenprogramm mit vielen Aktionen und Verpflegungsständen geprägt. Das Angebot reicht von A wie „Airbrush“ und „Alpakas erleben“ über Bogenschießen, Kart fahren, Erste Hilfe und Geschicklichkeitsbaggern über Hüpfburg, Kletterwand und Malen bis zum Quad fahren (nur Sonntag!), Schmieden und dem Erklimmen einer großen Strohburg.

Örtliche Firmen, Vereine und Verbände stellen sich vor und es gibt jede Menge Livemusik. Am Samstag wird die Feier um 14 Uhr offiziell mit einem Fassanstich durch Bürgermeister Guido Halfter eröffnet. Abends wird es dann rockig mit „Friesisch Herb“ und den „Shades Of Rock“, anschließend sorgt DJ Floor für gute Stimmung im Festzelt.

Freier Eintritt zur Freiluftfeier

Sonntag geben die Bands „Transposed“, „Alles.Jetzt!“, „Halb 11“ und die Blaskapelle Bissendorf-Holte den Ton an. Zudem wird die Grundschule Bissendorf mit einem Auftritt unter dem Titel „Klasse! Wir singen“ vertreten sein. Der Eintritt zum Sonnenseefest ist frei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN