Ortsjubiläum 950 Jahre Nemden: Familientag zum Abschluss

Meine Nachrichten

Um das Thema Bissendorf Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Auf dem Festplatz war auch am Sonntag viel los. Foto: Robert SchäferAuf dem Festplatz war auch am Sonntag viel los. Foto: Robert Schäfer

Bissendorf. Am Sonntag ging das Dorffest zum 950jährigen Bestehen von Nemden mit einem Familientag zu Ende. Wieder gab es viel Musik, wenn auch in diesem Fall eher der beschaulichen Art. Um das Festzelt wurde jedoch viel gespielt.

Noch einmal hieß es am Sonntag in Nemden: 950 Jahre - das müssen wir feiern. Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen der Familie. Nach den wilden Nächten im Zelt waren nun leichte Musik und Spiele angesagt. Nach dem obligatorischen Gottesdienst am Morgen gab es Musik mit der „Blechreiz Company", dem Gospelchor „Shine“, dem MGV Fidelitas Holte, dem Kinderchor "WIKI" und dem erst zum Jubiläum gegründeten Chorprojekt Nemden. Mit diesem Chor soll die Musiktradition des Ortes wiederaufleben. Passend dazu hatten viele Bewohner Kuchen gebacken. Mit Kaffee und dem einen oder anderen letzten Bier ging die Geburtstagsfeier entspannt ihrem Ende entgegen.


Der Nemdener Chor wurde als Projekt zum 950jährigen Ortsgeburtstag gegründet. Foto: Robert Schäfer


Für die Kinder gab es einen großen Mitmachparcours. Dosenwerfen, Torwandschießen, Entenangeln, zwei Hüpfburgen und noch viel mehr waren auf dem Festplatz aufgebaut. Dazu kamen Infostände von Vereinen und Verbänden. Im Zelt selbst stand derweil die Zappeltiershow von „Frank und seinen Freunden“ auf dem Programm. Dabei bekam das „Zappeltier sogar Besuch: Zeitungseule „Ole“ war extra aus Osnabrück gekommen, um mitzufeiern. Den Abschluss bildete die Siegerehrung des Malwettbewerbs. Johanna (Kindergarten), Til (1. Klasse) und Nergiz (2. Klasse) und Rika (Sonderpreis) konnten sich freuen. Ihre Bilder hatten Carola Böß und die Jury vom Kubiss, dem Kulturverein Bissendorf, überzeugt. Auch hier war „Ole“ wieder mit von der Partie. Immerhin war er auf jedem Bild vertreten.


Carola Böß zeichnete mit Zeitungseule Ole die Sieger des Malwettbewerbs aus. Foto: Robert Schäfer



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN