Tag der offenen Tür im August Die Feuerwehr Bissendorf erleben

Von Nancy Knäuper (NG)

Meine Nachrichten

Um das Thema Bissendorf Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Schrubben, saugen, aufräumen: Die Mitglieder der Feuerwehr Bissendorf bereiten ihre Fahrzeuge für den Tag der offenen Tür vor.    Foto: Nancy KnäuperSchrubben, saugen, aufräumen: Die Mitglieder der Feuerwehr Bissendorf bereiten ihre Fahrzeuge für den Tag der offenen Tür vor. Foto: Nancy Knäuper

Bissendorf. Die Feuerwehr erleben können die Besucher am Sonntag, 19. August, beim Tag der offenen Tür am Feuerwehrhaus in Bissendorf.

Fahrzeuge und Geräte zum Anfassen, Einsatzübungen, ein Kinderprogramm und vieles mehr erwarten die Besucher des Tags der offenen Tür bei der Feuerwehr in Bissendorf. Von 11 bis 18 Uhr öffnen die Feuerwehrfrauen- und männer ihr Feuerwehrhaus und hoffen auf gutes Wetter und zahlreiche Gäste.

Zur Vorbereitung auf den großen Tag wurde im Feuerwehrhaus erst einmal ordentlich sauber gemacht. Auch die Fahrzeuge wurden geschrubbt, gesaugt und aufgeräumt, damit sie am Sonntag, 19. August, einen guten Eindruck machen. Dann dürfen kleine und große Feuerwehrfans sich auch einmal selbst in die Feuerwehrautos setzen und die verschiedenen Geräte einmal ganz genau anschauen und ausprobieren. Der Schulungsraum im Feuerwehrhaus wurde sogar von den Kameraden komplett renoviert und hat nicht nur eine neue Decke, sondern auch eine neue Küche erhalten. Alles ist pünktlich zum Tag der offenen Tür fertig geworden und kann ebenfalls von den Gästen besichtigt werden.

Verschiedene Einsatzübungen

Wie bei jeder Veranstaltung dieser Art haben sich die Feuerwehrleute auch ein abwechslungsreiches Programm ausgedacht. Verschiedene Einsatzübungen sollen den Besuchern einen Eindruck von der alltäglichen Arbeit in der Freiwilligen Feuerwehr vermitteln. So wird zum Beispiel ein Verkehrsunfall simuliert und demonstriert, was bei einer Fettexplosion  passiert. Auch eine Feuerlöschübung ist geplant, kann jedoch nur ausgeführt werden, wenn sich das Brandrisiko durch die Trockenheit bis dahin legt. "Ansonsten haben wir uns aber eine Alternative überlegt", verrät Michael Schmidt, stellvertretender Ortsbrandmeister.

Neben der Feuerwehr wird auch das Deutsche Rote Kreuz mit einem Fahrzeug vor Ort sein und Airbrush-Tattoos anbieten. Für die Kinder gibt es außerdem die beliebten Wasserspiele, die von der Jugendfeuerwehr betreut werden. Ein Highlight für viele Besucher ist außerdem die Cafeteria mit selbst gebackenen Kuchen und Torten der Feuerwehrfrauen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN