Schützenfest in Holte Armin Brandhorst ist neuer König des Volksschützenbundes Holte

Meine Nachrichten

Um das Thema Bissendorf Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Armin Brandhorst ist neuer Schützenkönig des Schützenvereins Holte-Sundern. Zusammen mit Ehefrau Jutta und seinem Hofstaat wird er die Schützen regieren. Foto: Robert SchäferArmin Brandhorst ist neuer Schützenkönig des Schützenvereins Holte-Sundern. Zusammen mit Ehefrau Jutta und seinem Hofstaat wird er die Schützen regieren. Foto: Robert Schäfer

Bissendorf. Mit nur einem Schuss konnte Armin Brandhorst den Rumpf des Adlers beim diesjährigen Adlerschießen des Volksschützenbundes Holte erlegen. Am Sonntagnachmittag wurde er als neuer König des Vereins inthronisiert.

Ein ganzes Wochenende lang feierten die Holter Volksschützen ihr Schützenfest. Bei strahlend blauem Himmel traf man sich im Holter Sundern zu Musik, Tanz, Spaß und natürlich auch zum Schießen.

Am Sonntag endete das Fest mit dem Umzug und dem Insignienwechsel. Zuvor hatten die Schützen die Majestäten von ihren festlich geschmückten Häusern abgeholt. Der Umzug zum Schützenhaus führte dabei durch die Ortsteile Holte und Sünsbeck. Der Weg war dabei von grün-weißen Schleifen und Birkenzweigen geschmückt. „Das Birkenkommando hatte bei seinem Einsatz am Donnerstagnachmittag deutlich weniger Glück“, meinte Dieter Oehmen. Die Gruppe, die die Birkenzweige geschnitten hatte, war von einem kräftigen Regenschauer überrascht worden.

 Nach der Begrüßung am Sonntagnachmittag bedankte sich Präsidentin Monika Brockhoff beim Küchenteam und überreichte jeder der aktiven Schützenschwestern eine Rose.


Die Blaskapelle Holte und der Posaunenchor des Ortes sorgten für musikalische Begleitung. Foto: Robert Schäfer


Höhepunkt des Festes war der Thronwechsel am Sonntagnachmittag. Trotz des gleichzeitigem WM-Finale waren zahlreiche Schützen zum Schützenhaus im Sundern gekommen. Zunächst übernahmen Anna Stumpe und Nick Lamkemeyer die Kinderkönigswürde von Mats Nolte und Imke Lamkemeyer. Stumpe hatte kurz nach 18 Uhr am Vortag den entscheidenden Schuss auf den Adler abgegeben. Jugendkönigin wurde Carla Tiemann. 99 von 100 möglichen Punkten hatte sie erreicht.


Jugendkönigin wurde Carla Tiemann. Foto: Robert Schäfer



Sicheres Schussglück hatte auch Armin Brandhorst. Mit einem einzigen Schuss hatte er am Vortag den Adlerrumpf heruntergeschossen und sich so zum neuen König gemacht. Gemeinsam mit seiner Frau Jutta wird er nun für ein Jahr lang die Holter Schützen regieren. Sein Hofstaat wird aus Adjutant Andre Vornholt, Kronprinzessin Ina Bierwirth und den Ehrendamen Ina Bruns, Rebecca Stapler, Michelle Bruns und Antje Thiemann bestehen. Das Kinderkönigspaar wird von Adjutant David Freker, Kronprinz Jannis Schäfer und den Ehrenfräulein Pia Ahringsmann, Imke Lamkemeyer, Lia Niemann und Clara Stumpe unterstützt. 

Zum Schützenfest gehörten auch in diesem Jahr wieder Ehrungen. Kerstin Niemann ist 25 Jahre Mitglied im VSB Holte. Für besondere Verdienste wurde Anja Schameitat ausgezeichnet. Auszeichnungen erhielten auch die Verkehrsregler des Vereins. Gerhard Schulte, Karl-Heinz Hagedorn und Klaus Grimm sorgten seit vielen Jahren bei den Umzügen für Sicherheit. Zudem wurden Mitglieder des Spielmannszuges geehrt: Elias Tomazek (5 Jahre), Lea Ahringsmann und Rebecca Stapler (10 Jahre), Markus Gottwald (25 Jahre) und Philipp Korth (60 Jahre).


Musikalisch wurde es mit dem Spielmannszug Holte: Foto: Robert Schäfer


Musikalisch begleitet wurde das Schützenfest von der Blaskapelle Holte, dem Spielmannszug Holte und dem Posaunenchor des Ortes.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN