Spass für alle Altersklassen Am 8. und 9. September steigt das Sonnenseefest in Bissendorf

Meine Nachrichten

Um das Thema Bissendorf Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Gut gelaunte Vertreter des Orga-Teams: Karen Rathje, Stefan Witt, Kerstin und Christian König (Heimat- und Wanderverein) und Stefan Heckmann (Landvolk) möchten beim vierten Sonnenseefest einmal mehr die Vielfalt der Bissendorfer Vereine präsentieren. Foto: Johanna KollorzGut gelaunte Vertreter des Orga-Teams: Karen Rathje, Stefan Witt, Kerstin und Christian König (Heimat- und Wanderverein) und Stefan Heckmann (Landvolk) möchten beim vierten Sonnenseefest einmal mehr die Vielfalt der Bissendorfer Vereine präsentieren. Foto: Johanna Kollorz

Bissendorf. Der Sonnensee im Zentrum der Gemeinde Bissendorf gilt Bewohnern wie Besuchern als örtliches Kleinod. Im zweijährigen Rhythmus pulsiert hier das Sonnenseefest, das mit Aktionen für alle Altersstufen und Live-Musik weitere Ortsteile verbindet. 

Das Orga-Team ist eingespielt und zu Späßen aufgelegt. Nach drei gemeinsam Großveranstaltungen kennt man sich gut genug, um nicht alles bierernst zu nehmen. 2016 zog das Sonnenseefest an beiden Veranstaltungstagen geschätzt rund 4000 Besucher an – das ist schon eine Ansage.

Ehrenamtliches Orga-Team offen für weitere Unterstützer

Organisiert wird das familienorientierte Fest einmal mehr von vielen ehrenamtlichen Akteuren des Heimat- und Wandervereins, des Landvolks Bissendorf-Holte, des Bogenschützenclubs Wolfsangel und der „Silvestertruppe“ um Axel Huning. Unterstützung erhalten die örtlichen Vereine vom Bauhof der Gemeinde Bissendorf.

Der Auftakt der Planungen für die vierte Auflage am 8. und 9. September erfolgte Ende 2017. Neue Mitstreiter sind seitdem jederzeit gerne gesehen und könnten beim nächsten Treffen am Montag, 18. Juni, ab 19 Uhr, in der Gaststätte „Zum Kurrel“ dazu stoßen.

Aktuelle Auflage mit Live-Musik und Aktionen für alle Altersklassen

Die aktuelle Ausgabe bietet wieder ein buntes Programm, dass die Vielfalt der örtlichen Vereine spiegelt. Außerdem gibt es reichlich Live-Musik mit bekannten Bissendorfer Musikern auf die Ohren: Samstag spielen „Friesisch Herb“, „Shades of Rock“ und DJ Florian. Sonntag serviert Christoph Schnare eigene Stücke, „Transposed“ Jazz, Swing und Blues,. Die Deutsch-Pop/Rock-Band „Halb 11“ ist ebenso dabei wie die Blaskapelle-Bissendorf Holte.

Am Samstag soll es im Rahmen des Sonnenseefestes in der Zeit von 13 bis 18 Uhr zum dritten Mal einen Flohmarkt für private Anbieter geben. Die Gebühr für einen Drei-Meter-Stand beträgt 6 Euro. Für Kinder bis einschließlich 14 Jahre entfällt die Gebühr. Der Erlös der Standgebühren kommt den teilnehmenden Vereinen zugute.

Flohmarkt am Samstag und zweitägiger Freiwasserwettkampf

Geplant ist außerdem die Premiere eines zweitägigen Freiwasserwettkampfs im Sonnensee. Der SV Georgsmarienhütte richtet das sportliche Kräftemessen in verschiedenen Disziplinen aus, zu dem sowohl Vereins- als Hobbyschwimmer (auch Freunde oder Firmengruppen) eingeladen sind.

Samstag erfolgt das Startsignal um 14.45 Uhr direkt im Anschluss an den Fassanstich. Zur Wahl stehen fünf oder zehn Kilometer Staffel mit maximal vier Personen (Vereinsschwimmer) und 300 oder 600 Meter Strecke auf Zeit. Das Wettkampfende ist für circa 19.30 Uhr vorgesehen.

Am Sonntag ist für Einzelstarts über ein oder zwei Kilometer Strecke sowie Staffeln über zwei oder vier Kilometer das Zeitfenster zwischen 10 und 16 Uhr vorgesehen. Als Grenze innerhalb aller Disziplinen gilt, ob man mehr oder weniger als 15 Jahre alt ist. Die Wertung für weibliche und männliche Teilnehmer erfolgt ebenfalls getrennt. Für die Einzelstarts und die Staffel wird eine Startgebühr zugunsten der Jugendarbeit erhoben.

Mülltonnenrennen „Schieb den Oscar“ und buntes Rahmenprogramm

Ein Highlight mit großem Unterhaltungswert verspricht am Samstagnachmittag außerdem das  Mülltonnenrennen „Schieb den Oscar“ zu werden. In diesem Sommer wird erstmals nicht gezogen, sondern geschoben. Zweierteams müssen so schnell wie möglich einen Parcours durchlaufen, ohne dabei Hindernisse umzuwerfen. Die Schwierigkeit: Der Schiebende hat verbundene Augen und muss den Anweisungen seines Partners in der Tonne folgen.

„Die Antwort auf die große Frage nach dem Leben, dem Universum und vor allem nach der zu bewältigenden Streckenlänge, lautet natürlich 42 Meter“, frohlockt das Orga-Team, das zum Pressetermin in gelben Poloshirts erschienen ist.

Das bunte Rahmenprogramm des Sonnenseefestes reicht von A wie „Alpakas erleben“ bis Q wie „Quad fahren für Kinder“. Hüpf- und Strohburg dürfen bei der vierten Auflage ebenso wenig fehlen wie Bogenschießen, die Kletterwand des Arbeitskreis Sucht, Geschicklichkeitsbaggern, Airbrush-Tattoos vom DRK oder Malen mit Brigitte Lücker.

Anmeldungen und Fragen an das Orga-Team können unter info@sonnnenseefest.de, flohmarkt@sonnenseefest.de oder schwimmen@sonnenseefest vorgenommen werden. Weitere Infos gibt es auf der Homepage www.sonnenseefest.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN