zuletzt aktualisiert vor

Hitzegefechte zum 100. Thron

Meine Nachrichten

Um das Thema Bissendorf Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Frisch inthronisierte Schützenregenten in Schledehausen (von links): Kaiser Wilhelm Leeker, Königin Anke Peschel, König Manfred Töpler, Ehrendame Kerstin Grothaus und Adjutant August-Friedrich Laumann. Foto: Bärbel Recker-PreuinFrisch inthronisierte Schützenregenten in Schledehausen (von links): Kaiser Wilhelm Leeker, Königin Anke Peschel, König Manfred Töpler, Ehrendame Kerstin Grothaus und Adjutant August-Friedrich Laumann. Foto: Bärbel Recker-Preuin

b.r. Bissendorf. Es war eine wahre Hitzeschlacht. Nach drei Tagen stand fest, dass sich jeder Schweißtropfen gelohnt hatte. Der 100. König des Schützenvereins Schledehausen bestieg den Thron des grün-weißen Volkes. Dieser erwies sich als absolut volksnah. „Marscherleichterung“, so lautete sein erster Befehl. Es ist Manfred Töpler, seine Mitregentin heißt Anke Peschel.

Es ist vorprogrammiert, dass der 100. Thron mit ebenso viel Ehrgeiz und Spaß sein Schützenjahr absolvieren wird wie der 99. Wie das verlaufen war, schilderte Adjutant Wilhelm von der Haar kurz vor der Abdankung. Von zu knappen Badeanzügen war die Rede, außerdem von einem 2,5 Tonnen schweren Thron, von den Herausforderungen für den Adjutanten mit 15 Flintenweibern und von DP – kurz: Präsidenten Dackeln. Am Ende seiner Rede stand der Dank an alle Helfer, die die Feste und Veranstaltungen im Schützenjahr durch ihren Einsatz ermöglicht hatten. Viel Applaus gab es für seine Ausführungen, sodass mancher Schütze noch mehr von ihm erwarten könnte. Diese Spekulationen beendete von der Haar: Mit dem Adjutantenposten sei für ihn die Spitze der Schützenkarriere erreicht.

Drei Tage mit Gottesdienst, Ausmärschen, Kommers, Wettbewerben und Geselligkeit lagen hinter den Schützen, als Präsident Egon Mandrella zur Tat Schritt und das Wesentliche verkündete: Wilhelm Leeker ist neuer Kaiser, er siegte im Wettbewerb der Exmajestäten. Olli Meyer wurde zum Unteroffizier befördert. Mandrella beschrieb das intensive Ringen beim Kinderkönigsschießen mit der Armbrust. König wurde Stefan Laumann, Königin Ilka Siekemeyer, Adjutant Lennard Hagspihl, Ehrendame Gina Korndorf.

Beim Königsschießen der Erwachsenen zerfledderten neun Schützenbrüder den nagelneuen Adler. Nach vier Stunden Wettkamp im mollig warmen Schießstand fiel der Rumpf mit dem 679. Schuss. Den hatte Manfred Töpler abgegeben. Er wählte Anke Peschel zur Mitregentin, Adjutant wurde August-Friedrich Laumann, Ehrendame Kerstin Grothaus.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN