Sparkasse spendet Reinerträge Bissendorfer Schulen erhalten Geld für Talentförderung

Von Sina-Christin Wilk

Meine Nachrichten

Um das Thema Bissendorf Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Freuen sich über die Förderung von Schulprojekten: (oben, von links) Jutta Hilker, Martin Steinbreede, Martina Deakin und Udo Cronshagen sowie (unter, von links) Gisela Kascha, Christian Labude und Meike Osterfeld. Foto: Sina-Christin WilkFreuen sich über die Förderung von Schulprojekten: (oben, von links) Jutta Hilker, Martin Steinbreede, Martina Deakin und Udo Cronshagen sowie (unter, von links) Gisela Kascha, Christian Labude und Meike Osterfeld. Foto: Sina-Christin Wilk

siwi Bissendorf. Sparkassenkunden, die im letzten Jahr in Lotterielose der Aktion „Sparen und gewinnen“ investiert haben, haben zugleich Geld für wohltätige Zwecke gespendet. In der Marktdirektion Osnabrück-Ost-Bissendorf übergab die Sparkasse nun Reinerträge in Höhe von 6750 Euro an sieben Schulleiter zwecks Projektförderung im Bereich Berufsorientierung und Talentförderung.

Während die Stiftungen andere Schwerpunkte setzen, wird der PS-Zweckertrag gezielt der Förderung von Schulen zugeführt. Der pädagogische Beirat der Sparkasse beschließt hierfür jedes Jahr ein Thema, zu dem Schulen im entsprechenden Einzugsbereich der Sparkasse informelle Projektanträge einreichen können. Für dieses Jahr hat man sich die „Förderung stiller Talente“ vorgenommen, wie Udo Cronshagen, Schulleiter der Gesamtschule Schinkel und Mitglied des Beirats, bei der Spendenübergabe in der Grundschule Bissendorf berichtete. „Für uns ist maßgeblich, welche Themen gerade in den Schulen brennen. Gerade beim Thema Berufsorientierung ertrinken die Schüler in den Möglichkeiten“, sagte Cronshagen.

Sieben Schulen

Zur Übergabe der Fördermittel-Schecks durch Christian Labude, Leiter der Marktdirektion Osnabrück-Ost-Bissendorf, trafen sich die Schulleiter von sechs der sieben Empfänger-Schulen: Gisela Kascha (Oberschule am Sonnensee), Meike Osterfeld (Grundschule Bissendorf), Martin Steinbreede (Grundschule Widukindland), Jutta Hilker (Heiligenwegschule), Martina Deakin (Waldschule Lüstringen) sowie Cronshagen (Gesamtschule Schinkel). Aufgrund des hohen Krankenstands im Kollegium musste Martin Schybeck von der Lüstringer Bergschule seine Teilnahme kurzfristig absagen.

Auf das spätere Berufsleben vorbereiten

Im Gespräch über die Förderprojekte wird deutlich, dass es in den Schulen an Ausstattung mangelt oder diese nicht dazu befähigt, Kinder und Jugendliche in ihrer Lebensrealität zu begleiten und auf das spätere Berufsleben vorzubereiten: Nicht zeitgemäße oder defekte Technik sei eine besonders große Herausforderung. Zudem sollen mit den zur Verfügung gestellten Mitteln besondere Fähigkeiten der Schüler gefördert werden. Von den diesjährigen Fördermitteln werden Anschaffungen wie Rhythmusinstrumente, Musikanlagen, Video-Equipment, Sportgeräte, Hörstifte, Schachfiguren und technische Hardware finanziert. „Differenziert und nah am Kind“, so Deakin. Cronshagen bedankte sich dafür, dass die Reinerträge der Sparkassen-Lotterie „unkompliziert zur Verfügung gestellt und in den Schulen eingesetzt werden können.“ Wulf Padecken, Leiter Kommunikation der Sparkasse, betonte: „Jede Schule, die einen Antrag gestellt hat, hat Geld bekommen.“

Insgesamt erhalten 91 Schulen aller Schulformen im gesamten Einzugsgebiet der Sparkasse Osnabrück knapp 90000 Euro Fördermittel durch den PS-Zweckertrag. Die Höhe der jeweiligen Förderung ist abhängig von Schulform, Schülerzahl sowie Inhalt des eingereichten Projektantrags. Es können bereits laufende Projekte als auch die Umsetzung geplanter Ansätze unterstützt werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN