Förderverein kauft neue Geräte Neue Spielimpulse für Achelrieder Kitakinder

Von Nancy Knäuper

Meine Nachrichten

Um das Thema Bissendorf Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Freuen sich mit den Kindern über die neuen Spielgeräte: Agnetha Lamain und Markus Belter vom Förderverein (von links) der Kita Achelriede, Kitaleiterin Anke Möller und Erzieherin Marion Pankratz. Foto: Nancy KnäuperFreuen sich mit den Kindern über die neuen Spielgeräte: Agnetha Lamain und Markus Belter vom Förderverein (von links) der Kita Achelriede, Kitaleiterin Anke Möller und Erzieherin Marion Pankratz. Foto: Nancy Knäuper

ng Bissendorf. Entdecken, Musik machen und Turnen können die Kinder der Ev.-luth. Kindertagesstätte Achelriede mit neuen Geräten und Instrumenten. Die neuen Spielzeuge für die Kita konnten dank der Unterstützung des Fördervereins angeschafft werden.

Auch wenn die Kita Achelriede grundsätzlich viele Spielmöglichkeiten bietet, ist es doch immer wieder besonders schön, wenn es etwas Neues zu entdecken gibt. Aus diesem Grund war auch die Freude bei den Kindern groß, als die Mitglieder des Fördervereins das neue Spiegeltrapez aufbauten. Neugierig wurde es sofort erkundet und von allen Seiten bestaunt. Nach und nach werden mit dem neuen Turn- und Sprungkasten und den Rhythmusbeuteln auch die anderen Anschaffungen für neue Spielimpulse im Kitaalltag sorgen.

Wünsche der Einrichtung berücksichtigt

Insgesamt rund 2200 Euro wurden in die neuen Geräte und Instrumente investiert, 1800 Euro davon steuerte der Förderverein bei. „Im vergangenen Jahr wurde aufgrund des großen Anbaus für die neuen Krippengruppen nichts Neues angeschafft, deshalb hatten wir in diesem Jahr ein etwas größeres Budget“, erklärt Markus Belter, Vorsitzender des Fördervereins, den Grund für die großen Anschaffungen. Bei der Auswahl der Spielgeräte haben die Mitglieder natürlich die Wünsche der Mitarbeiterinnen der Einrichtung berücksichtigt. „Das Spiegeltrapez ist einfach toll für die Wahrnehmung der Kinder, weil es so in die Tiefe geht“, so Erzieherin Marion Pankratz. Die entdeckungsfreudigen Mädchen und Jungen können sich selbst reinsetzen oder aber Dinge reinlegen und dabei ganz nebenbei etwas über Physik lernen.

Rhythmusbeutel

Mit dem Rhythmusbeutel und den darin enthaltenden Instrumenten hingegen können sich die Kinder vor allem musikalisch betätigen, während der Turn- und Sprungkasten ihnen die Gelegenheit bietet, ihrem Bewegungsdrang freien Lauf zu lassen. Damit ist bei den neuen Anschaffungen sicherlich für jedes Kind etwas dabei.

Die finanzielle Unterstützung durch den Förderverein bei der Anschaffung der neuen Spielzeuge und Geräte war nur möglich durch die Spenden und Beiträge der Mitglieder. Deshalb freut sich der Verein, der die Kita auch in anderen Bereichen unterstützt, immer über neue Mitglieder.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN