Ein Artikel der Redaktion

Pfanne auf dem Herd vergessen Ankum: Senior aus verrauchter Wohnung gerettet

02.12.2015, 15:34 Uhr

Mitarbeiter eines Altenpflegedienstes retteten nach Angaben von Feuerwehr und Polizei einen 79-jährigen aus einer verqualmten Wohnung in Ankum. Der Mann war offensichtlich nicht zu Schaden gekommen. Ursache des Zwischenfalls: Auf dem Herd rauchte eine vergessene Pfanne vor sich hin.

Per Sirenenalarm wurde die Feuerwehr Ankum den Angaben zufolge am Mittwoch um 11.31 Uhr zu einer Altenwohnanlage am Amselweg gerufen.

Eine Logopädin wollte einen Termin bei einem ihrer Patienten im Obergeschoss wahrnehmen und nahm vor seiner Wohnungstür Rauch und Brandgeruch wahr. Sie habe geklingelt und geklopft, und schließlich Hilferufe aus der Wohnung vernommen. Mitarbeiter des Pflegedienstes ASD, die gerade eintrafen, eilten der Logopädin zur Hilfe, öffneten die Tür mit einem Schlüssel und retteten den Bewohner aus der Wohnung.

Wenig später trafen die zwischenzeitlich alarmierte Feuerwehr und der Rettungsdienst ein. Ein Trupp mit Atemschutzgeräten ging mit einer Wärmebildkamera in die verrauchte Wohnung, um die Ursache der Verrauchung ausfindig zu machen. In der Küche wurden die Feuerwehrleute fündig: Eine auf dem eingeschalteten Herd vergesse Pfanne mit Öl qualmte vor sich hin.

Die Einsatzkräfte schalteten den Herd aus und brachten die Pfanne ins Freie. Anschließend bliesen sie mit einem Hochleistungslüfter den Qualm aus der Wohnung. Der Bewohner wurde vorsorglich mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Am Einsatz nahmen 25 Einsatzkräfte mit fünf Fahrzeugen teil.