Ein Artikel der Redaktion

Kranz auf dem Gebäudedachstuhl Richtfest an der neuen Kindertagesstätte in Rieste

Von Marcus Alwes, Marcus Alwes | 03.06.2016, 16:24 Uhr

Lindenallee, Ecke Sögelner Straße: Auf der augenblicklich wohl bekanntesten Baustelle in der Gemeinde Rieste haben Vertreter von Rat und Verwaltung, die beteiligten Handwerker und auch zahlreiche Anwohner Richtfest gefeiert.

Im Beisein von Bürgermeister Sebastian Hüdepohl und seines Stellvertreters Friedrich König (beide CDU) wurde der entsprechende Kranz per Baukran angehoben und schließlich auf dem Dach der künftigen Kindertagesstätte angebracht. Den feierlichen Richtspruch hielt dazu der Zimmermann Josef Feldmann aus Eggermühlen.

Die neuen Räume der ca. 2,8 Millionen Euro teuren Kita in Rieste (zwei Kindergartengruppen plus Krippenplätze) sollen im Herbst bezugsfertig sein, bestätigte Bürgermeister Hüdepohl noch einmal am Rande des Richtfestes. Wahrscheinlich sei ein Einzug der Kindergartenkinder (drei bis sechs Jahre alt) im November. Etwas später sollen dann die Krippen-Kinder (ein bis drei Jahre alt) folgen.

Wetterkapriolen, so der Erste Mann der Gemeinde, hätten zuletzt zu der einen oder anderen Bauverzögerung geführt . Ein Einzug im November sei jedoch realistisch. „Die Bauleitung ist permanent dabei, die Abläufe weiter zu optimieren“, stellte Hüdepohl fest.

Zwischenlösung gefunden

Weil das neue Kindergartenjahr 2016/17 aber schon im August beginne, habe die Gemeinde eine Zwischenlösung bis November gefunden. Beide neuen Gruppen werden solange noch im Kindergarten St.Katharina untergebracht. „Dieses Vorgehen wurde auch bereits im Januar mit den Eltern auf einer Infoveranstaltung besprochen “, so Hüdepohl.