Ein Artikel der Redaktion

Gerdemann übernimmt Präsidentschaft Lions Club Bersenbrück-Hasetal unter neuer Führung

Von Christian Geers | 08.09.2011, 06:45 Uhr

cg Neuenkirchen/Altkreis Bersenbrück. Dr. Richard Gerdemann ist neuer Präsident des Lions Clubs Bersenbrück-Hasetal. Der Veterinärmediziner aus Neuenkirchen übernahm das Amt vor wenigen Tagen bei einer Zusammenkunft in Bramsche. Dabei hat die Vereinigung auch das Programm für die kommenden Monate vorgestellt.

Der Ende Juni in Bersenbrück gegründete Lions Club mit dem Präsidenten Dr. Enno Risius aus Bramsche wolle dem Wohl aller Menschen in der Region dienen, hatte es in der Charterfeier geheißen. Schwerpunkte der Lions-Club-Mitglieder solle die Arbeit für Kinder sein, insbesondere für Kinder, die mit Benachteiligungen aufwachsen müssten.

Diesem Schwerpunkt wird auch das Programm der nächsten Zeit gerecht. So will der Lions Club nach Gerdemanns Worten weiterhin das Projekt „Porsche Junior“ unterstützen. Für eine Einrichtung der Heilpädagogischen Hilfe (HpH) Bersenbrück sei ein alter Schlepper der Marke Porsche angeschafft worden, der nun restauriert werden solle. Am Samstag, 5. November, ist eine Baumpflanzaktion in Quakenbrück in Zusammenarbeit mit Kindern des „Graslöwenclubs“ im FIZ Quakenbrück vorgesehen.

Und ein Blick auf Veranstaltungen im kommenden Jahr: Auf Gut Vehr in Quakenbrück lädt der Lions Club Bersenbrück-Hasetal am20. April zu einem Benefizkonzert mit dem Vokalquartett Kleine Siemer ein.

In den Dienst der guten Sache will sich die Vereinigung ebenfalls mit einem Benefiz-Swingolf-Turnier stellen. Das soll am 6. Juni ebenfalls auf der Anlage von Gut Vehr in Quakenbrück ausgetragen werden.