Ein Artikel der Redaktion

Für nicht so mobile Senioren Auf Einkaufstour mit den Maltesern aus Alfhausen

Von PM. | 09.12.2015, 17:32 Uhr

Der Startschuss für das Projekt „Mobiler Einkaufswagen“ der Malteser Alfhausen fiel im September mit einer ersten Fahrt der Gruppe aus Rieste zum Famila-Markt nach Bramsche. Am vergangenen Dienstag folgte nun die Premiere der zweiten Tour von Alfhausen zum gleichen Markt.

Die wöchentlichen Touren führen nach MHD-Informationen demnächst auch zu anderen Einzelhändlern der Region. Jeweils eine Malteser-Fahrerin und eine Begleitperson der Katholischen Frauengemeinschaft (KFD) Alfhausen oder Rieste, in diesem Fall Else Gramann und Hedwig Brockmann, holen nicht mehr so mobile Senioren mit einem über die Glücksspirale geförderten Fahrzeug mit Rollstuhlrampe ab und helfen beim Anreichen, Bezahlen und Tragen der Ware. Anschließend bleibt Zeit zum Klönen bei Kaffee und Kuchen.

„Nach 17 Jahren hauptamtlicher Tätigkeit im Malteser-Fahrdienst bin ich seit diesem Jahr im Ruhestand und freue mich, dass ich mich im kostenlosen Einkaufsfahrdienst für unsere Älteren weiter ehrenamtlich engagieren kann“, meinte Else Gramann bei ihrer Premierenfahrt, zu der auch Stefan Winter von der Gemeindeverwaltung Alfhausen in Vertretung von Bürgermeister Klaus Wübbolding gekommen war. Die Gemeinde freue sich über einen weiteren wichtigen Baustein im sozialen Netzwerk für ältere Menschen.

Weitere Senioren sind zu den Einkaufstouren willkommen. Die Fahrten starten dienstags in Alfhausen und donnerstags in Rieste, jeweils um 14 Uhr. Anmeldungen für Alfhausen in der Malteser-Dienststelle, Telefon 05464/1515, für Rieste bei Maria Gramann (KFD), Telefon 05464/5212.