Ein Artikel der Redaktion

Doppelter Einsatz Bersenbrück: Kind stranguliert sich mit Kordel

Von Thomas Wübker | 03.07.2014, 19:03 Uhr

Mit einer Kordel hat sich ein vierjähriges Kind beim Spielen in der Straße „An der Bleiche“ stranguliert. Familienangehörige hatten das bewusstlose Kind gegen 15.30 Uhr entdeckt und Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte hatten die Familienangehörigen das Kind bereits befreit. Vorsorglich wurde das verstörte Kind zur Beobachtung in eine Kinderklinik gebracht. Die Feuerwehr war bereits auf dem Rückweg zum Feuerwehrhaus, als sie erneut alarmiert wurde. Diesmal, um die Landung des ursprünglich angeforderten Rettungshubschraubers an der Einsatzstelle abzusichern. Da Landung nicht mehr erforderlich war und der Hubschrauber abdrehen konnte, räumte auch die Wehr die Einsatzstelle. Im Einsatz waren zwei Feuerwehrfahrzeuge mit zwölf Einsatzkräften sowie Rettungswagen und Norarzt.