Ein Artikel der Redaktion

Neuausrichtung statt Schließung Marienhospital Ankum wird radikal umstrukturiert, Geburtshilfe geht nach Quakenbrück

Von Nina Strakeljahn | 08.11.2022, 17:43 Uhr | Update am 08.11.20222 Leserkommentare

Das Marienhospital Ankum-Bersenbrück der Niels-Stensen-Kliniken wird komplett neu aufgestellt. In einem Pilotprojekt soll es zu einem Regionalen Gesundheitszentrum werden - es ist die einzige Möglichkeit, das Krankenhaus zu retten. Was bedeutet das für Mitarbeiter und Patienten?

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche