Ein Artikel der Redaktion

Pfadfinder im Bildungsdschungel Bersenbrück: Bildungsmanagerin Petra Barth berät

Von PM. | 08.08.2019, 21:26 Uhr

Bildungsmanagerin Petra Barth berät Menschen in Sachen Bildung. Sie unterstützt bei der Suche nach dem persönlichen Weg im Dschungel der schulischen und beruflichen Angebotsvielfalt.

Bildung ist vielfältig, spannend und manchmal unübersichtlich. Es gibt eine Vielzahl von Angeboten und Institutionen, die sich nicht auf den ersten Blick erschließen. Die Möglichkeiten in der Samtgemeinde Bersenbrück und darüber hinaus sind breit gefächert. Aber es fehlt oft ein Wegweiser.

Hier sieht Petra Barth ihre Aufgaben als Bildungsberaterin. Sie kennt sich aus in der vernetzten regionalen Bildungslandschaft, weiß um Bildungsangebote und Abschlüsse, kennt die Partner, Akteure und Einrichtungen. Mit diesem Wissen und langjähriger Erfahrung möchte die Sozialpädagogin bei der Planung schulischer und beruflicher Lebenswege helfen.

Sie informiert über Bildungsangebote, Fachberatungen und Fördermöglichkeiten und unterstützt bei der Vermittlung in Einrichtungen und Institutionen – Schulsysteme, Beschäftigungssysteme, Jugendberufshilfe, Träger von Weiterbildung, Arbeitsverwaltung.

„Bildung ist der Türöffner für Lebens- und Berufswege und mit der Bildungsberatung können die Menschen in der Samtgemeinde die passenden Schlüssel für ihre entsprechenden Bildungstüren finden“, beschreibt es Fachdienstleiterin Dagmar Röben-Guhr.

Als Bildungsberaterin möchte Petra Barth Ratsuchenden Orientierungshilfe geben und sie unterstützen, wenn auf dem persönlichen Bildungsweg neue Weichen gestellt werden. Etwa bei einem Wechsel der Schulform, beim Übergang in die Ausbildung und ins Studium, beim Wiedereinstieg in den Beruf nach der Elternzeit sowie bei Weiterbildungen oder Veränderungswünschen im Beruf.

„Die Bildungsberatung kann dem oder der Einzelnen die persönliche Entscheidung nicht abnehmen, aber mit ihr finden er und sie ihren individuellen Weg zu Angeboten und Anbietern“, bringt Petra Barth ihre beratende Arbeit auf den Punkt.

Sie freut sich auf viele Anfragen und darauf, die Menschen vor Ort in das dichte Bildungsnetzwerk der Samtgemeinde einzubinden. Schließlich ist Bildung ein wichtiger Standortfaktor in der Samtgemeinde Bersenbrück.

Weitere Informationen und Anfragen unter Telefon 05439/ 962 466 oder per E-Mail an barth@bersenbrueck.de