Ein Artikel der Redaktion

17000 bei Plakatwettbewerb Kunst gegen Komasaufen

Von Horst Schwitalla | 26.06.2013, 17:39 Uhr

17000 Schüler beteiligten sich bundesweit an einem Plakatwettbewerb der DAK und der Bundesdrogenbeauftragten zum Thema Alkoholmissbrauch

„Die Plakate zeigen auf einen Blick, wie gefährlich das Rauschtrinken werden kann, wobei ein Bild mehr sagt als 1000 Worte“, sagte Heinz-Josef Kemper von der DAK Bersenbrück. Das beste Plakat aus der Region Bersenbrück kommt als Gemeinschaftswerk von den 15-jährigen Schülerinnen Nicole Scherbak und Janine Franz der Klasse 8fc des Gymnasiums. Als Regionalsieger erhielten sie je eine Sporttasche und einen Gutschein für ihre Klasse für den Freizeitpark Slagharen. Die Bilder aus dem Raum Bersenbrück sind bis zum 15. Juli in der Artland-Apotheke in Bersenbrück ausgestellt.