Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

So funktioniert das Projekt „Wilde Möhre“ Gemüsegarten zum Mieten: In Belm und Bissendorf startet bald der Anbau

Von Johanna Kollorz | 01.03.2021, 12:34 Uhr

Eigenes Bio-Gemüse für Menschen, die Möglichkeiten zum Hegen, Pflegen und Ernten suchen und vielleicht auch einen Platz in der Natur, um sich selbst etwas zu erden – das bietet Nicole Steinmann-Nolting unter dem Namen „Wilde Möhre“ an. Erstmals gibt es ab diesem Frühjahr vorbereitete Gemüsemietgärten in Belm, Bissendorf und Rödinghausen. Damit möchte sie insbesondere auch junge Familien erreichen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden